Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Hagen: Corona-Inzidenz sinkt erstmals wieder unter 50

Sinkende Infektionszahlen  

Nun auch Hagen mit Corona-Inzidenz unter 50

11.06.2021, 11:25 Uhr | dpa, t-online

Hagen: Corona-Inzidenz sinkt erstmals wieder unter 50. Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht (Symbolbild): In Hagen ist die Corona-Inzidenz weiter gesunken. (Quelle: dpa/Berg)

Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht (Symbolbild): In Hagen ist die Corona-Inzidenz weiter gesunken. (Quelle: Berg/dpa)

Hagen galt lange Zeit als Corona-Hotspot und lag als einer der wenigen Gemeinden noch über der Corona-Inzidenz von 50. Doch nun hat auch Hagen den für Lockerungen wichtigen Wert unterschritten.

In Nordrhein-Westfalen hält der sinkende Trend bei den Corona-Neuinfektionen weiter an. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Freitag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 20,6. Am Donnerstag waren landesweit 20,8 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen einer Woche registriert worden, am Mittwoch hatte der Wert bei 23,2 gelegen.

Keine der 53 kreisfreien Städte und Kreise lag noch über der Schwelle von 50 – auch Hagen blieb mit 49,8 knapp darunter. Am Tag zuvor hatte er noch bei 50,9 gelegen und damit als eine der wenigen Gemeinden noch mit einem Wert über 50. Erst darunter sind weitreichende Corona-Lockerungen möglich. Anfang des Jahres galt Hagen noch als Corona-Hotspot und wies Corona-Inzidenzen von über 200 aus.

Sinkende Corona-Zahlen in Wuppertal, Köln, Düsseldorf

Bonn kam auf 44,6. Für Wuppertal meldete das RKI 42,8 und für Leverkusen einen Wert von 35,4. Die anderen 49 Kreise und kreisfreien Städte im bevölkerungsreichsten Bundesland blieben unter der Marke von 35. Bei einer stabilen Inzidenz von unter 35 gelten die umfangreichsten Lockerungen in NRW.

Die größte NRW-Stadt Köln verzeichnete eine Inzidenz von 22,3. Die Landeshauptstadt Düsseldorf kam auf 21,1. Einstellige Werte erreichten die Kreise Höxter, Steinfurt und Coesfeld. Am geringsten fiel der Wert in Münster mit 5,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche aus. Dem RKI wurden von den NRW-Gesundheitsämtern 556 weitere Neuinfektionen binnen eines Tages berichtet. Die Zahl der Todesfälle stieg um 26 landesweit.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal