t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Hamburg | Bewaffnete Überfälle im Stadtpark: Polizei sucht Zeugen


Bewaffnete Gruppen
Überfälle mit Schusswaffen im Stadtpark: Polizei sucht Zeugen

Von t-online
11.04.2023Lesedauer: 2 Min.
Ein Einsatzwagen der Polizei fährt im Hamburger Stadtpark Streife (Archivbild): Dort hat es am Wochenende zwei bewaffnete Überfalle gegeben.Vergrößern des BildesEin Einsatzwagen der Polizei fährt im Hamburger Stadtpark Streife (Archivbild): Dort hat es am Wochenende zwei bewaffnete Überfalle gegeben. (Quelle: Hanno Bode/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Zwei Überfälle in weniger als zwei Stunden: Die Polizei prüft einen Zusammenhang und sucht nach mehreren Verdächtigen.

Im Hamburger Stadtpark ist es am Osterwochenende zu zwei bewaffneten Überfällen gekommen. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zwischen den Taten und such nun nach Zeugen.

Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, hatte sich am späten Samstagabend gegen 23.45 Uhr am Südeingang des Stadtparks eine vierköpfige Gruppe vor drei Jugendlichen im Alter von 17 und 18 Jahren aufgebaut. Einer der Angreifer habe mit einer Schusswaffe gedroht.

Einer der Jugendlichen sei in Richtung Borgweg geflohen, den anderen beiden seien geringe Mengen Bargeld und ein Handy gestohlen worden. Die Täter seien geflüchtet. Sie werden wie folgt beschrieben:

  • Täter 1: 17 bis 18 Jahre alt, etwa 185 Zentimeter groß, südländisches Erscheinungsbild, kleiner Kinnbart, bekleidet mit einer schwarzen, glänzenden Jacke mit Fellkapuze, einer schwarzen Hose, schwarzen Schuhen und einem schwarzen Cap mit weißem Strich
  • Täter 2: etwa 185 Zentimeter groß, südländische Erscheinung, trug einen schwarzen Mantel der Marke "Wellensteyn", eine schwarze Jeans, schwarze Schuhe und ein schwarzes Basecap mit weißen Linien
  • Täter 3: etwa 165 Zentimeter groß, südländische Erscheinung, schlank, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, einer schwarzen Hose, weißen Schuhen und einem grünen Cap
  • Täter 4: etwa 185 Zentimeter groß, südländische Erscheinung, schlank, trug einen schwarzen Pullover mit roten Zeichen auf der Kapuze, eine schwarze Jacke, eine helle Jeans und weiße Schuhe

Unbekannte überfallen Fahrradfahrer im Hamburger Stadtpark

Der zweite Überfall ereignete sich den Beamten zufolge nur wenig später: Demnach war ein 22-Jähriger in der Nacht zu Sonntag gegen 0.50 Uhr mit dem Fahrrad im Stadtpark unterwegs, als er von zwei Männern angehalten wurde. Kurz darauf seien zwei weitere Männer dazugekommen.

Einer der beiden drohte laut Polizei mit einer Schusswaffe. Seine Komplizen durchsuchten die Kleidung des 22-Jährigen und stahlen ein Smartphone sowie Bargeld. Daraufhin seien die Angreifer in Richtung Borgweg geflüchtet. Sie werden wie folgt beschrieben:

  • Täter 1: geschätzt 18 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, südländische Erscheinung, normale Statur, komplett schwarz gekleidet
  • Täter 2: 18 bis 22 Jahre alt, 170 bis 180 Zentimeter groß, südländische Erscheinung, normale Statur, komplett dunkel gekleidet
  • Täter 3: 21 bis 23 Jahre alt, 178 bis 182 Zentimeter groß, südländische Erscheinung, normale Statur, trug ein braun-beiges Cap der Marke "Gucci" und führte eine schwarze, viereckige Umhängetasche mit sich

Zeugen, die am späten Samstagabend beziehungsweise in der Nacht zu Sonntag verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter 040 4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Pressemitteilung der Polizei Hamburg vom 11. April 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website