t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Hamburg: Flucht mit Stichverletzungen nach eskaliertem Streit in Lüneburg


Auch Schüsse gefallen
Flucht mit Stichverletzungen nach eskaliertem Streit

Von dpa
Aktualisiert am 24.04.2023Lesedauer: 1 Min.
Verletzte mit Messerstichen in AutoVergrößern des BildesEinsatzkräfte der Polizei stehen an einem Auto, in dem zwei Personen mit Messerstichen saßen. (Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Mit schweren Stichverletzungen brachten ihre Kumpels sie nach Hamburg – dann griff die Polizei ein. Zuvor war ein Streit in Lüneburg eskaliert.

Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in Lüneburg sind zwei Männer durch Messerstiche verletzt worden. Einer von ihnen sei schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Lüneburg. Bei dem Streit im Stadtteil Kaltenmoor kam ersten Erkenntnissen zufolge am Sonntagnachmittag nicht nur ein Messer zum Einsatz, es sei wohl auch mit einer Schreckschusspistole dreimal in die Luft geschossen worden.

Anschließend sei ein Fahrzeug in Richtung Hamburg davon gefahren. Dort konnten Polizisten den Wagen wenig später an einer roten Ampel in Hamburg-Bergedorf anhalten und die vier Männer darin kontrollieren. "Zwei von ihnen hatten Stichverletzungen im Rücken", sagte ein Polizeisprecher in Hamburg. Die beiden kamen in Krankenhäuser. Zu den Hintergründen der Tat konnten die Sprecher zunächst nichts sagen.

Die Polizei stellte in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Lüneburg den Wagen sowie weitere Gegenstände und Kleidung der Männer sicher. Die Beamten ermitteln wegen versuchter Tötung und gefährlicher Körperverletzung.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website