t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Polizei Hamburg bekommt Hass-Welle nach Hissen der Regenbogenflagge


"Abartig"
Polizei Hamburg bekommt Hass-Welle wegen Regenbogenflagge

Von t-online, MAS

30.07.2023Lesedauer: 2 Min.
Regenbogen-FlaggeVergrößern des BildesEine Regenbogenfahne weht im Wind (Symbolbild): Die Aktion der Polizei stößt auf viel Hass. (Quelle: Wolfgang Kumm/Archivbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Regenbogenflagge steht für Toleranz und sexuelle Freiheit. Dass auch die Polizei Hamburg diese Werte unterstützt, passt einigen überhaupt nicht.

Passend zur Pride Week vom 29. Juli bis 6. August hat die Polizei Hamburg die Regenbogenflagge gehisst und davon ein Video bei Instagram geteilt. Unter dem Motto "Blau ist bunt" weht die Fahne nun vor dem Hamburger Polizeipräsidium. Doch die Aktion stößt nicht nur auf Gegenliebe. Zuvor hatte die "Hamburger Morgenpost" berichtet.

Zahlreiche Hass-Kommentare finden sich unter dem Video. "Blau ist bunt, was für ein Schwachsinn", schreibt ein User. "Einfach peinlich, armes Deutschland", ein weiterer.

User finden Aktion "lächerlich" und "abartig"

"Jetzt auch die Polizei noch, man man man", empört sich ein anderer User. Auch von "abartig" und "lächerlich" ist in Kommentaren die Rede. Mehrere User meinen sogar, eine Deutschland-Flagge sei angemessener. In einem anderen Kommentar fühlt sich durch die Regenbogen-Flagge offenbar jemand angegriffen: "Ich habe nichts gegen die 'Anderen'. Aber man muss nicht allen 'Normaldenkenden' diesen Kram auferzwingen als sei es normal."

Ein Instagram-Nutzer, der der Polizei Hamburg nach dem Hissen der Regenbogenfahne nicht mehr folgen will, bekommt von den Beamten eine Antwort: "Das ist ok. Instagram und das Internet ist voll mit Angeboten und Inhalten. Wir sind trotzdem für Sie da, wenn Sie mal Hilfe brauchen. Selbstverständlich. Kostenlos. Professionell. VG", schreiben sie.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Doch nicht alle demonstrieren ihre Intoleranz: "Leider zeigen diese negativen und einfältigen Kommentare, wie wichtig so ein Statement gerade auch von der Polizei ist! Denn leider gelten noch immer nicht dieselben Rechte für Menschen anderer sexueller Orientierung als der der Heterosexualität", heißt es in einem Kommentar. Auch in weiteren Kommentaren unterstützen viele User die Aktion der Polizei Hamburg.

Als Krönung der Pride Week findet am 5. August die große CSD-Demo in der Hamburger City statt. Die Polizei erwartet rund 250.000 Teilnehmende.

Verwendete Quellen
  • mopo.de: Hamburger Polizei hisst die Regenbogenflagge – und kontert Shitstorm
  • Polizei Hamburg via Instagram
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website