t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Wetter in Hamburg und Schleswig-Holstein: Schnee, Sturm und Glatteis kommen


Winterliche Woche
Kältefront bringt Schnee und Sturmböen in den Norden

Von t-online, mkr

Aktualisiert am 16.01.2024Lesedauer: 2 Min.
Pfahlbauten im Winter bei St. Peter-Ording (Symbolbild): Der Winter hat Norddeutschland fest im Griff.Vergrößern des BildesPfahlbauten im Winter bei St. Peter-Ording (Symbolbild): Der Winter hat Norddeutschland fest im Griff. (Quelle: CHROMORANGE/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Stürmische Winde und Frost erwarten den Norden: Die nächste Kältefront steht vor der Tür. Der Wetterbericht für die kommenden Tage.

Auch in dieser Woche bleibt es in Hamburg und Schleswig-Holstein kalt. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, zeigt sich der Dienstag wechselhaft bis stark bewölkt – mit Schneeschauern, welche für Glätte sorgen können. Die Temperaturen pendeln zwischen 0 und 2 Grad, während es auf Helgoland etwas milder bei 4 Grad bleibt. An den Küsten weht ein kräftiger bis starker Wind.

Die Nacht zum Mittwoch bringt im Süden von Schleswig-Holstein lockere Wolken, während der Norden des Bundeslandes mit etwas Schnee bedeckt ist. Hier gibt es Gefahr von Schneeverwehungen und Glätte. Es wird frostig, mit Temperaturen zwischen -4 und 0 Grad. An den Küsten kommt es zu starken bis stürmischen Böen, an der Nordsee sogar vereinzelt schwere Sturmböen.

Schneefall am Mittwoch

Am Mittwoch zieht Schnee von Norden nach Süden über das Land, welcher laut des DWD im Laufe des Tages nachlässt. Die Temperaturen liegen rund um den Gefrierpunkt, an den Meeresküsten klettern sie auf bis zu 2 Grad. Anfangs sind hier noch Sturmböen möglich, danach lässt der Wind generell nach.

Auch in der Nacht zum Donnerstag sind an der See vereinzelte Schneeschauer möglich. Sonst lösen sich die Wolken von Norden her größtenteils auf und es bleibt trocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen -1 und -6 Grad. Nur auf Helgoland bleibt es frostfrei bei +1 Grad.

Erneuter Schnee in der Nacht zum Freitag

Der Donnerstag präsentiert sich laut des Wetterdienstes meist freundlich, mit gelegentlichen Bewölkungsverdichtungen und Schneeschauern entlang der Nordsee. Bei Höchsttemperaturen um 2 Grad bleibt es weiterhin kühl.

In der Nacht zum Freitag nimmt die Bewölkung zu und es werden weitere heftige Schneeschauer von der Nordsee her erwartet. Es wird vor Glatteis gewarnt. Die Tiefstwerte liegen um -3 Grad.

Der Freitag zeigt sich wechselhaft bewölkt, mit einzelnen Schneeschauern entlang der Küstenregionen und örtlichen kurzen Gewittern. In der Nacht zum Samstag klingen die Schauer im Südosten allmählich ab, während es im Nordwesten aufklart. Die Temperaturen fallen auf -1 bis -4 Grad.

Verwendete Quellen
  • dwd.de: Vorhersage für Schleswig-Holstein und Hamburg vom 16. Januar 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website