t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Hamburg: Frischer Look für Fritz-Kola – so sehen die Flaschen ab April aus


Hamburger Kultgetränk
Fritz Kola bekommt frischen Anstrich – und neue Sorte

Von t-online, mkr

26.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Geschäftsführer Florian Weins und Gründer Mirco Wolf Wiegert von Fritz-Kola: Der Hamburger Getränkehersteller erhält nach über 20 Jahren einen neuen Look.Vergrößern des BildesGründer von Fritz-Kola, Mirco Wolf Wiegert (l.) und Geschäftsführer Florian Weins: Der Hamburger Getränkehersteller erhält nach über 20 Jahren einen neuen Look. (Quelle: Fritz-Kola)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Fritz-Kola steht vor einer tiefgreifenden Umgestaltung des Markenauftritts. Die Hamburger Marke enthüllt ein neues Logo und Flaschendesign.

Fritz-Kola, bekannt für seine Kultgetränke und die markanten Flaschen, steht vor einer großen Veränderung. Ab dem 1. April 2024 wird sich der Hamburger Getränkehersteller in einem neuen Markenauftritt präsentieren.

Die Veränderung des Logos stellt eine Premiere seit über 20 Jahren dar und betrifft auch das Flaschendesign sowie die Etiketten. Das neue Logo soll eine Hommage an die Gründungsgesichter von Fritz-Kola sein. Diese haben dann mehr Haare und freundlichere Gesichtszüge. Dazu wurde das Flaschenetikett aufgeräumt, um wichtige Informationen zur Marke und zu den Inhaltsstoffen zu liefern. Dazu gehören Kalorienzahl, Zuckeranteil und Koffeinmenge pro Flasche.

Elf von 13 Fritz-Sorten erhalten Facelift

"Fritz-Kola verkörpert dynamische Entwicklung und waches Wachstum", sagt Geschäftsführer Florian Weins in einer Pressemitteilung. "Von der Gründung durch zwei Studenten bis zur europäischen Expansion, ohne dabei unsere Wurzeln zu vergessen – wir sind stets bereit für das neue Kapitel. Genau diese Reise und Haltung wollen wir mit dem neuen Design unterstreichen."

Insgesamt elf der insgesamt 13 Fritz-Sorten werden das Facelift bekommen. Dazu gehören vier Kolas (Original, Light, Superzero, Bio), vier Limonaden (Orange, Zitrone, Apfel-Kirsch-Holunder, Honigmelone) sowie drei Bio-Schorlen (Apfel, Rhababer, Traube). Die Flaschen erstrahlen künftig in knalligen Farben wie orange, gelb, grün, blau, rot oder pink.

Für die übrigen Sorten Mischmasch (Cola/Orange) sowie die Bio-Limonade Anjola (Ananas-Limetten) befindet sich die Umstellung des Designs in der Planung, sagte eine Unternehmenssprecherin zu t-online.

Fritz-Kola will neue Sorte zu Ostern präsentieren

Außerdem kehrt das Unternehmen zu seinem Ursprungsnamen zurück: Vor einigen Jahren hatte sich Fritz-Kola in Fritz-Kulturgüter umbenannt, um Platz für ein breites Getränkesortiment unter dem Dach der Kola-Firma zu schaffen. "Der Name führte aber immer wieder zu Verwirrungen und konnte sich extern nicht durchsetzen", sagt Gründer Mirco Wolf Wiegert. Deshalb geht es nun zurück zu den Wurzeln. Vom 1. April an heißt das Unternehmen mit Sitz an der Spaldingstraße auch offiziell wieder Fritz-Kola.

Ab Mitte März sollen die Produkte im neuen Design in der Gastronomie und Supermärkten erhältlich sein. Dann wartet auch eine Überraschung auf alle Liebhaber der kultigen Kola: Zu Ostern soll eine sommerliche Getränkesorte bei ausgewählten Handelspartnern in Hamburg getestet werden, sagte die Unternehmenssprecherin weiter. Mehr Informationen soll es in den kommenden Wochen geben.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung von Fritz-Kola zum Designrelaunch vom 24. Februar 2024 (per E-Mail)
  • Telefonat mit Pressesprecherin von Fritz-Kola
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website