t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Nordbahn kündigt Zugausfälle zwischen Hamburg und Itzehoe im März an


Ersatzverkehr mit Bussen
Massive Ausfälle auf wichtiger Pendler-Strecke

Von t-online, hof

28.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Eine regionalbahn der Nordbahn Eisenbahngesellschaft (Symbolbild): 170 Passagiere konnten die Fahrt nicht fortsetzen.Vergrößern des BildesEine Regionalbahn der Nordbahn Eisenbahngesellschaft (Symbolbild): Im März fallen viele Verbindungen der Linien RB 61 und 71 aus. (Quelle: Rüdiger Wölk/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Im März werden Pendler zwischen Hamburg und Itzehoe auf die Geduldsprobe gestellt: Die Nordbahn kündigt auf den Linien RB 61 und RB 71 massive Zugausfälle an.

Im März müssen sich Bahnreisende auf der Strecke zwischen Hamburg und Itzehoe/Wrist aufgrund von Baumaßnahmen durch die DB InfraGO AG – ehemals bekannt als DB Netz AG – auf erhebliche Veränderungen im Fahrplan einstellen. Das teilte das Verkehrsunternehmen "Nordbahn" am Dienstag mit. Grund ist die Verlegung des Bahnhofs Hamburg-Altona nach Diebsteich.

Schienenersatzverkehr mit Bussen

Dies betrifft insbesondere die Linien RB 61 und RB 71. Um den Ausfall von Zugverbindungen zu kompensieren, wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zur Verfügung gestellt. Fahrgäste, die üblicherweise zwischen Pinneberg und Hamburg unterwegs sind, werden gebeten, auf alternative Transportmöglichkeiten wie die S-Bahn oder andere Regionalzugangebote umzusteigen.

Für Zeiten, in denen die S-Bahn nicht verkehrt, organisiert das Verkehrsunternehmen zusätzliche Ersatzbusse für betroffene Reisende. Passagiere sollten sich auf längere Fahrtzeiten einstellen und ihre Reisepläne entsprechend anpassen.

Die Fahrplanänderungen im Detail:

  • 1. bis 2. März: In den frühen Morgenstunden, spätabends und nachts fallen Züge zwischen Wrist und Elmshorn aus, einige Züge fahren früher ab als regulär.
  • 5. bis 6. März: Zwischen Elmshorn bzw. Tornesch und Hamburg-Altona gibt es abends vereinzelte Zugausfälle.
  • Bis zum 6. März: Einige Züge der Linie RB 61 werden nach Hamburg-Altona umgeleitet und fahren nicht bis Hamburg Hbf.
  • 12. bis 14. März: Spätabends, nachts und frühmorgens fallen einige Züge auf dem Streckenabschnitt zwischen Elmshorn und Wrist aus und werden durch Busse ersetzt. Vereinzelt fahren Züge früher ab als regulär.
  • bis zum 15. März: Die Züge der Linie RB 71 beginnen und enden in Pinneberg.
  • 15. bis 29. März: Die Bahnen des Regionalverkehrs beginnen und enden in Pinneberg und verkehren nicht bis Hamburg-Altona/Hamburg Hbf. Im gesamten Großraum Hamburg wird es starke Beeinträchtigungen im Bahnverkehr geben.
  • Ab dem 29. März: Alle Züge zwischen Elmshorn und Pinneberg bzw. Hamburg fallen aus.
  • Am 31. März: Aufgrund der Zeitumstellung entfallen einige Züge zwischen Itzehoe und Elmshorn.

Fahrgäste werden gebeten, sich rechtzeitig über die aktuellen Fahrplanänderungen zu informieren. Alle relevanten Informationen sollen etwa eine Woche vor den Änderungen auf der Website nordbahn.de zur Verfügung stehen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website