t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

A7 in Hamburg: Autobahn Richtung Süden am Wochenende dicht – Panne am Bau


Panne am Bau?
A7 in Hamburg wird über das ganze Wochenende gesperrt

Von t-online, pb

Aktualisiert am 08.03.2024Lesedauer: 1 Min.
Großer Stau auf der A7 (Archivfoto): Die Strecke muss schon bald ganz gesperrt werden.Vergrößern des BildesGroßer Stau auf der A7 (Archivfoto): Die Autobahn ist am Wochenende in Richtung Süden dicht. (Quelle: IMAGO/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Asphalt auf der A7 muss schon wieder repariert werden. Das führt zu großen Einschränkungen an diesem Wochenende. Was auf der Strecke bei Stellingen los ist.

An diesem Wochenende sollten Hamburger Autofahrer besser über Alternativen nachdenken: Von Freitag, 8. März, um 20 Uhr, bis Montag, 11. März, um 5 Uhr, wird die Autobahn 7 bei Stellingen in Richtung Süden gesperrt. Denn es finden schon wieder Arbeiten auf dem Abschnitt zwischen dem Autobahndreieck Hamburg-Nordwest und der Anschlussstelle Hamburg-Volkspark statt, so die Autobahn GmbH Nord.

Grund für die Sperrung sind Asphaltschäden, die auf dem Hauptfahrstreifen in Richtung Hannover zwischen dem Lärmschutztunnel Stellingen und der Langenfelder Brücke festgestellt worden seien. Auch der Beschleunigungsstreifen der Auffahrt Stellingen ist betroffen.

Dabei war der lärmmindernde Asphalt, oft auch Flüsterasphalt genannt, erst im Mai 2022 aufgetragen worden. Warum bereits jetzt Schäden auftreten, soll nun untersucht werden. Die Autobahn GmbH Nord hat laut dem NDR dazu bereits Bohrkerne entnommen, um die Ursache zu klären und eventuelle Garantieansprüche geltend zu machen.

Autobahn GmbH organisiert Umleitungen

Für die Dauer der Sperrung wird am Wochenende eine großräumige Umleitung eingerichtet. Sie führt ab der Anschlussstelle Neumünster Süd über die B205, A21 und die A1. Innerstädtisch soll der Verkehr über die Bedarfsumleitungen U44 und U46 umgeleitet werden, die von der Anschlussstelle Hamburg-Eidelstedt über verschiedene Straßen zur Anschlussstelle Hamburg-Volkspark oder Hamburg-Bahrenfeld führen.

Seit 2014 wird die A7 in Hamburg ausgebaut und dabei zugleich versucht, durch die Errichtung von Lärmschutztunneln und Spezialasphaltierungen den Verkehrslärm für die Anwohner zu dämpfen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website