t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Hamburg: Nächtliches Feuerdrama in Bergedorf – sechs Verletzte


Großeinsatz der Feuerwehr
Nächtliches Feuerdrama in Bergedorf – sechs Verletzte

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 22.04.2024Lesedauer: 1 Min.
Einsatzkräfte der Feuerwehr im Hinterhof des Mehrfamilienhauses: Hier brach in der Nacht ein Großfeuer.Vergrößern des BildesEinsatzkräfte der Feuerwehr im Hinterhof des Mehrfamilienhauses: Hier brach in der Nacht ein Großfeuer aus. (Quelle: HamburgNews / Christoph Seemann)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In der Nacht musste die Feuerwehr in Hamburg-Bergedorf zu einem Großeinsatz ausrücken. Ein Hinterhof-Brand hatte auf ein Wohngebäude übergegriffen.

Bei einem nächtlichen Brand in Hamburg-Bergedorf sind 49 Menschen gerettet und mehrere Personen verletzt worden. Aus noch ungeklärter Ursache hatte es in der Nacht zu Montag im Hinterhof eines Wohngebäudes gebrannt. Das Feuer griff rasch auf geparkte Autos und schließlich auf das Haus über.

Der Brand brach gegen 3 Uhr morgens aus. Mehrere Notrufe gingen bei der Feuerwehr ein. Beim Eintreffen des ersten Löschzugs stand bereits ein Anbau sowie ein Carport vollständig in Flammen.

Feuerwehr rettet Bewohner aus ihren Wohnungen

Das Feuer schnürte den Bewohnern den Fluchtweg ab – zahlreiche Bewohner waren in ihren Wohnungen eingeschlossen. Über verschiedene Hauseingänge konnten die Einsatzkräfte die Eingeschlossenen befreien.

Sechs Personen erlitten dabei leichte Verletzungen durch Rauchgasvergiftungen, teilte die Feuerwehr am Montag mit. Unter ihnen befanden sich auch drei Kinder. Sie alle wurden von Rettungswagen in örtliche Krankenhäuser gebracht.

Weil sich die Flammen auch auf das Treppenhaus und bis zum Dach ausbreiteten, brauchten die rund 110 Feuerwehrwehrleute mehr als sechs Stunden, um alle Glutnester abzulöschen. Einige Bewohner konnten anschließend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, andere Wohnungen bleiben zunächst unbewohnbar.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website