t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Hamburg: U1 überrollt Mann am Hauptbahnhof – lebensgefährlich verletzt


U-Bahnfahrer unter Schock
U1 überrollt Mann am Hauptbahnhof – lebensgefährlich verletzt

Von t-online, pb

27.05.2024Lesedauer: 1 Min.
U-Bahnstation am Hauptbahnhof (Symbolfoto): Am Samstag wurde dort in Hamburg ein Mann lebensgefährlich verletzt.Vergrößern des BildesU-Bahnstation am Hauptbahnhof (Symbolfoto): Am Samstag wurde dort in Hamburg ein Mann lebensgefährlich verletzt. (Quelle: IMAGO/Jürgen Ritter/imago)
Auf WhatsApp teilen

Tragischer Vorfall am Hamburger Hauptbahnhof am Sonnabend: Ein Mann stürzt vor einer U-Bahn auf die Gleise – und wird von ihr überrollt. Wie es dazu kam.

Am Samstagabend kam es am Hamburger Hauptbahnhof zu einem schweren Unfall. Ein 40-jähriger Mann stürzte in das Gleisbett der U1 und wurde von einer einfahrenden U-Bahn überrollt. Dabei erlitt er lebensgefährliche Verletzungen.

Die Feuerwehr musste die Stromversorgung der Schienen unterbrechen, um den Mann sicher bergen zu können. Nach einer notärztlichen Versorgung vor Ort wurde er mit einem Polytrauma ins Krankenhaus gebracht. Ein Polizeisprecher sagte dem "Abendblatt", dass der Mann offenbar betrunken gewesen war, als er "torkelnd" auf die Gleise fiel.

Der Vorfall führte zur Unterbrechung des Bahnverkehrs auf dem betroffenen Gleis. Rund 1.000 Fahrgäste mussten aus der Bahn evakuiert werden. Der U-Bahn-Fahrer sowie zwei Augenzeugen erhielten psychologische Betreuung von einem Notfallseelsorger. Die Polizei untersucht nun die genauen Umstände des Unfalls.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website