t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Hamburg: NDR feiert ESC-Stimme Peter Urban mit Sondersendung


Jubiläum am Donnerstag
Hamburger ESC-Legende: Ein halbes Jahrhundert am Mikro

Von t-online, fbo

29.05.2024Lesedauer: 2 Min.
Peter Urban im "ZDF-Fernsehgarten": Seit genau 50 Jahren ist der Moderator mittlerweile bei NDR 2 zu hören.Vergrößern des BildesPeter Urban im "ZDF-Fernsehgarten": Seit genau 50 Jahren ist der Moderator mittlerweile bei NDR 2 zu hören. (Quelle: IMAGO/Steinbrenner)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Als ESC-Kommentator wurde Peter Urban bundesweit zur Kultfigur. In Norddeutschland ist der NDR-Moderator schon seit 1974 eine beliebte Stimme im Radio. Das wird gefeiert.

Peter Urban feiert ein besonderes Jubiläum. Seit Mai 1974 ist der 76-Jährige beim Radiosender NDR 2 auf Sendung. Und das wird jetzt mit einer eigenen Sendung gefeiert: "Am Donnerstag, 30. Mai, blickt er ab 20.03 Uhr bei NDR 2 auf 50 bewegte Jahre on air zurück", teilte der NDR mit.

Urbans erste Sendung hieß einst "Musik für junge Leute". In seinem "hässlichen lila Plattenkoffer aus Plastik" habe der glühende Musikliebhaber damals vor allem Soul-, Blues- und Reggae-Platten mit ins Sendestudio an der Hamburger Rothenbaumchaussee gebracht. "Die Staples Singers, Bobby Womack, Millie Jackson, Esther Phillips. Die mutmaßliche deutsche Radiopremiere des späteren Reggae-Weltstars Bob Marley krönt Urbans Radiopremiere an diesem Mai-Nachmittag bei NDR 2."

NDR: "Peter Urban ist längst eine Radio-Legende"

Ganz genau datiert, fand das Debüt am 9. Mai 1974 statt. "50 Jahre später ist Peter Urban längst eine Radio-Legende, eine der wirklich glaubwürdigen Musikinstanzen in Zeiten von Streaming-Algorithmen und Social-Media-Trends", lobte der NDR seinen Moderator. "Viele Menschen im Norden sind mit Sicherheit in den vergangenen fünf Jahrzehnten von der Musik geprägt worden, die Peter Urban präsentiert hat", sagte NDR-2-Programmchef Torsten Engel. Mittlerweile trägt die Sendung des 76-Jährigen dessen eigenen Namen: "Peter Urban Show".

Neben ungezählten Radiosendungen kommentierte Peter Urban im Rundfunk weltumspannende Musikevents wie Live Aid 1985 und das einige Jahre später veranstaltete Solidaritätskonzert zu Nelson Mandelas 70. Geburtstag. Er interviewte und porträtierte Weltstars wie Bruce Springsteen, Eric Clapton, Keith Richards, David Bowie und Yoko Ono.

1997 wurde Urban in Deutschland zudem zur Stimme des Eurovision Song Contests: 25 Mal kommentierte er die ESC-Unterhaltungsshows fürs deutsche Publikum, letztmals 2023. Danach zog sich Peter Urban zurück, um an Thorsten Schorn zu übergeben.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • NDR: Mitteilung vom 29. Mai 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website