Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild fĂŒr einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild fĂŒr einen TextLauterbach erwĂ€gt neue MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild fĂŒr einen TextNRA – So mĂ€chtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild fĂŒr einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild fĂŒr einen TextBoeing-Raumschiff beendet wichtigen TestSymbolbild fĂŒr einen TextSanktionen: Erste Banken strauchelnSymbolbild fĂŒr einen TextSo wird das Wetter an HimmelfahrtSymbolbild fĂŒr einen TextJimi Blue wehrt sich nach VorwĂŒrfenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSupermarkt-Lieferdienst geht drastischen Schritt

94 Corona-FĂ€lle an Hamburger Stadtteilschule

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 21.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Blick auf die Stadtteilschule Schule auf der Veddel: 94 SchĂŒler und LehrkrĂ€fte sind hier positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Blick auf die Stadtteilschule Schule auf der Veddel: 94 SchĂŒler und LehrkrĂ€fte sind hier positiv auf das Coronavirus getestet worden. (Quelle: Bodo Marks/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es ist wohl der bislang grĂ¶ĂŸte Corona-Ausbruch an einer Schule in Deutschland: Fast 100 SchĂŒler und LehrkrĂ€fte einer Hamburger Schule sind positiv getestet worden – und es stehen noch weitere Ergebnisse aus.

An einer Schule im Stadtteil Veddel in Hamburg sind fast 100 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das hat ein Massentest von 550 SchĂŒlern und BeschĂ€ftigten der Grund- und Stadtteilschule auf der Veddel ergeben, wie die Schulbehörde am Freitag mitteilte. Seit Donnerstag ist die Zahl um 65 Infizierte gestiegen, sodass es nun 94 bestĂ€tigte FĂ€lle an der Schule gibt.

Auch bei der sehr kleinen Schul-Zweigstelle Billbrookdeich deute eine Reihentestung darauf hin, dass viele der 100 SchĂŒler mit Corona infiziert seien. Beide Schulen wĂŒrden bis zur AufklĂ€rung der Lage vorsorglich auf Distanzunterricht umgestellt.

Über die nĂ€heren Ursachen der Infektionen sei noch nichts bekannt, berichtete der Sprecher weiter. "Die Streuung der Infektionen ĂŒber fast sĂ€mtliche Klassenstufen deutet aber darauf hin, dass vermutlich viele Kinder bereits mit einer Infektion in die Schule gekommen sind."

Hamburg Spitzenreiter bei Infektionen an Schulen

Erst am Donnerstag hatte die Schulbehörde eine Auswertung der Daten zu den Corona-Infektionen an Hamburger Schulen veröffentlicht. Demnach infizieren sich SchĂŒler außerhalb der Schule vier mal hĂ€ufiger als im Unterricht. Die wissenschaftliche Studie, die die Ergebnisse bestĂ€tigen soll, steht noch aus.

Weitere Artikel

Umstrittener Aufmarsch
Demo gegen Beleidigung des Propheten Muhammad in Hamburg
Ein Demonstrationsteilnehmer hÀlt ein Schild mit der Aufschrift "We love Mohammad": Einem Demonstrationsaufruf von Islamisten sind in Hamburg nach Polizeiangaben bis zu 160 Menschen gefolgt.

Entscheidung unanfechtbar
Schließung von Fitnessstudios ist laut OVG rechtmĂ€ĂŸig
Ein Mann greift nach einer Hantel (Symbolbild): Die Fitnessstudio-Schließungen sind laut OVG rechtmĂ€ĂŸig.


Vergangene Woche wurde der bis dahin grĂ¶ĂŸte Fall eines Corona-Ausbruchs an einer Schule in Deutschland bekannt: An der Ida-Ehren-Schule in Hamburg-ElmsbĂŒttel hatten sich 55 Menschen infiziert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Versuchter Raub auf Tankstelle: Polizei sucht diesen Mann
CoronavirusDeutschland

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website