Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Dehoga-Chef Klein überraschend gestorben

"Wir sind fassungslos"  

Hamburgs Dehoga-Chef Klein überraschend gestorben

23.11.2020, 12:43 Uhr | dpa

Hamburg: Dehoga-Chef Klein überraschend gestorben. Franz J. Klein lächelt: Der 72-Jährige ist überraschend verstorben.  (Quelle: Dehoga Hamburg)

Franz J. Klein lächelt: Der 72-Jährige ist überraschend verstorben. (Quelle: Dehoga Hamburg)

"Unendlich traurig": Der Hamburger Dehoga-Chef Franz J. Klein ist unerwartet verstorben. Gerade erst war er von den Verbandsmitgliedern für eine weitere Amtszeit bestätigt worden. 

Der Chef des Hamburger Hotel- und Gaststättenverbands, Franz J. Klein, ist tot. Der 72-Jährige sei am vergangenen Sonnabend "plötzlich und unerwartet" gestorben, teilte die Dehoga-Landesgeschäftsführerin Ulrike von Albedyll am Montag mit. "Wir sind fassungslos, tief berührt und unendlich traurig." Klein stand dem Hamburger Dehoga seit 2015 als Präsident vor.

Vor zwei Wochen sei er von den Delegierten der Mitgliederhauptversammlung für eine weitere Amtsperiode bestätigt worden, sagte von Albedyll. Klein habe sich mit seinem Engagement um die Branche verdient gemacht und mit großem Erfolg die Interessen der Hamburger Hotellerie und Gastronomie vertreten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: