t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Hamburg: Unbekannte attackieren Jobcenter in Hamburg – Staatsschutz ermittelt


Unbekannte attackieren Jobcenter in Hamburg

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 14.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Absperrband der Polizei hängt vor dem mit Flüssigkeit besprühten Eingangsbereich: Es könnte eine politische Motivation hinter der Tat stecken.Vergrößern des BildesAbsperrband der Polizei hängt vor dem mit Flüssigkeit besprühten Eingangsbereich: Es könnte eine politische Motivation hinter der Tat stecken. (Quelle: Jonas Walzberg/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

In Hamburg ist es zu zwei Anschlägen gekommen: Am Jobcenter Altona wurde ölige, braune Flüssigkeit verspritzt und in Rahlstedt sind Fensterscheiben beschädigt worden. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Unbekannte Täter haben den Eingangsbereich des Jobcenters Alte Königstraße in Hamburg-Altona mit einer unbekannten öligen, braunen Flüssigkeit beschmiert. Da es sich um eine behördliche Einrichtung handele und daher eine politische Motivation hinter der Tat stecken könne, ermittle nun der Staatsschutz, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Angriffe auf Jobcenter in Hamburg: Kein Bekennerschreiben

Ein Polizeisprecher erklärt: "Es wurden keine Bekennerschreiben oder Vergleichbares an den Tatorten gefunden", wie das Abendblatt berichtet. Auch zu möglichen Motiven und der Schadenshöhe konnten zunächst keine Aussagen getroffen werden.

Ebenfalls am Dienstag wurde den Angaben zufolge entdeckt, dass am Jobcenter in der Meiendorfer Straße in Rahlstedt Fensterscheiben beschädigt wurden. Auch hier ermittelt der Staatsschutz.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website