t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHannover

Hannover: 90-Jährige schlägt drei Trickbetrüger in die Flucht


90-Jährige schlägt drei Trickbetrüger in die Flucht

Von t-online, cch

19.04.2023Lesedauer: 2 Min.
Eine Seniorin tippt auf ihrem Smartphone (Symbolbild): In Hannover hat eine 90-Jährige die Polizei gerufen, nachdem drei Trickbetrüger nacheinander versuchten, in ihre Wohnung zu kommen.Vergrößern des BildesEine Seniorin tippt auf ihrem Smartphone (Symbolbild): In Hannover hat eine 90-Jährige die Polizei gerufen, nachdem drei Trickbetrüger nacheinander versuchten, in ihre Wohnung zu kommen. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Innerhalb einer halben Stunden hatten es gleich drei Trickbetrüger auf eine Seniorin abgesehen. Doch die 90-Jährige erkannte die Betrugsversuche.

Eine 90-Jährige hat am Dienstag innerhalb einer halben Stunde insgesamt drei Trickdiebe entlarvt und davongejagt. Alle drei versuchten eine andere Diebstahlmasche bei der Frau aus Groß-Buchholz, wie die Polizei Hannover mitteilt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Zentralen Kriminaldienstes Hannover versuchte der erste Trickbetrüger, die 90-Jährige gegen 15.15 Uhr im hannoverschen Stadtteil Groß-Buchholz abzufangen. Die Frau war gerade auf dem Weg zu ihrer Wohnung. Der Mann sprach die Seniorin an, gab vor, dass beide sich kennen würden und schlug vor, gemeinsam in ihre Wohnung zu gehen. Die 90-Jährige lehnte vehement ab, sagte dem Mann, dass sie ihn nicht kenne und setzte ihren Weg fort.

Angebliche Nachbarin versucht in Wohnung der Frau zu gelangen

Kurze Zeit später bemerkte sie, dass sie von einem Pärchen verfolgt wurde. Die Frau des Pärchens folgte der Seniorin in ihren Hausflur und sprach sie dort an. Sie gab sich als neue Nachbarin aus und erfand immer weitere Vorwände, um in die Wohnung der Rentnerin zu gelangen. Die 90-Jährige stellte der vermeintlichen Nachbarin gezielt Fragen zu ihrem Neueinzug, die diese nur zögerlich beantwortete. Im Laufe des Gesprächs wurde der Seniorin klar, dass sie es mit einer Betrügerin zu tun hatte.

Unmittelbar danach erschien auch der Mann im Hausflur. Er gab an, der Ehemann der Frau zu sein. Er sagte, dass es einen Wasserrohrbruch gegeben habe und forderte die Seniorin dazu auf, in den Keller zu gehen und ihr Wasser abzustellen. Die Groß-Buchholzerin weigerte sich erneut, zog demonstrativ ihr Mobiltelefon aus der Tasche und begann die Polizei anzurufen. Daraufhin liefen die beiden Personen sofort weg.

Trickbetrug in Hannover: So werden die Täter beschrieben

Der erste Täter ist circa 1,70 Meter groß, ungefähr 30 Jahre alt und korpulent. Zum Tatzeitpunkt hatte er kurze, glatte, dunkle Haare und trug eine blaue Jeans. Der zweite Mann wird ähnlich beschrieben. Die gesuchte Trickbetrügerin ist circa 1,55 Meter groß und etwa 30 Jahre alt. Ihre rötlichen Haare sind schulterlang und waren zum Tatzeitpunkt zu einem Pferdeschwanz gebunden.

Der Zentrale Kriminaldienst Hannover hat Ermittlungen wegen versuchten Diebstahls eingeleitet. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511/109-5555 beim Kriminaldienst zu melden.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizeidirektion Hannover vom 19.04.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website