t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHannover

Tierheim Hannover verhängt Aufnahmestopp wegen "Katzenschwemme"


"Wir haben eine Katzenschwemme"
Tierheim verhängt Aufnahmestopp

Von t-online, cch

Aktualisiert am 13.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Drei Katzen in einem Tierheim (Symbolbild): Das Tierheim Hannover hat keinen Platz mehr für Katzen.Vergrößern des BildesDrei Katzen in einem Tierheim (Symbolbild): Das Tierheim Hannover hat keinen Platz mehr für Katzen. (Quelle: Jürgen Theobald/Funke Foto Services/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Im Tierheim Hannover leben mehr als 200 Katzen. Nun ist das Kapazitätslimit erreicht.

Der Halter von Kater Bubbel ist gestorben, deshalb lebt das Tier seit März im Tierheim Hannover. Kater Darian hingegen kam im April als Findling her. Das gleiche Schicksal hat auch Quaki, für den die Unterkunft seit Mai sein zu Hause ist. Die drei machen aber nur einen Bruchteil der Katzen aus, die aktuell in dem Tierheim leben.

215 Katzen sind hier untergebracht, darunter einige, die Nachwuchs erwarten. Und das bedeutet: "Wir sind überfüllt", so Leiterin Doris Peterek. "Wir haben eine Katzenschwemme. Unsere Katzenbereiche platzen aus allen Nähten." Eine Tierpflegerin habe bereits eine Mutterkatze mit sechs Babys zu sich nach Hause geholt. Zudem wurde bei anderen Tierheimen angefragt, ob sie Katzen abnehmen können. "Es ist wirklich schlimm im Moment." Das Tierheim Hannover hat deshalb einen Aufnahmestopp für Katzen verhängt, deutlich früher als in den vergangenen Jahren. Private Abgaben seien aktuell nicht möglich. Nur noch Notfälle könnten untergebracht werden.

Keine Kastrationspflicht für Wohnungskatzen

"Schon in den vergangenen Jahren gab es bei den Katzen kaum richtige Erholung", so Peterek. Entweder kamen viele Sicherstellungen über Veterinär- und Ordnungsämter oder es wurden etliche Katzen von privat abgegeben – meist, weil die Halter überfordert waren oder aus Kostengründen. Ein Problem sei auch, dass die Kastrationspflicht für Katzen nur für Freigänger gilt. So würden sich Wohnungskatzen bei manchen Haltern unkontrolliert vermehren. "Erst vor Kurzem wurden aus einer Wohnung im Burgdorfer Bereich 25 Katzen sichergestellt, 17 davon gingen an uns", erzählt Peterek. "Die Halter haben nicht darüber nachgedacht, dass sich die Tiere untereinander vermehren."

Hinzu kommen viele ausgesetzte Tiere, die sich ohne Kontrolle vermehren. "In diesem Jahr sind die Jungkatzen von den wildlebenden Hauskatzen früh da und das schafft die nächsten Probleme." Straßenkatzen bringen typischerweise im Mai ihren Nachwuchs zur Welt; kurze Zeit später landen viele verwaiste Kitten ebenfalls im Tierheim.

Und auch der baldige Start der Sommerferien hat so seinen Effekt. "Jetzt holen die Leute keine Tiere zu sich, erst nach den Ferien", sagt Peterek. "Das ist natürlich auch gut so. Die vernünftigen Menschen fahren erst in den Urlaub und halten danach Ausschau nach einem neuen Hausgenossen." Es komme schließlich noch viel zu oft vor, dass Halter zur Urlaubszeit ihre Tiere aussetzen.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Viele Kaninchen suchen ebenfalls ein neues Zuhause

Neben den über 200 Katzen befinden sich aktuell 63 Hunde und 102 Kleintiere in dem in Langenhagen ansässigen Tierheim.

Unter den Kleintieren sind vor allem Kaninchen. Bei ihnen sei es ähnlich wie bei den Katzen: "Oft wird auch bei ihnen nicht darüber nachgedacht, dass sie sich vermehren. Wir holen manchmal ganze Kaninchenfamilien aus Wohnungen", so Peterek.

Das Tierheim freut sich über Vermittlungen an tierliebe Menschen – "aber gut geplant bitte".

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit Tierheimleiterin Doris Peterek
  • tierheim-hannover.de
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website