t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHannover

Wetter in Niedersachsen und Bremen: Warnung vor Starkregen und Gewittern


Unbeständiger Wochenbeginn
Wetterdienst warnt vor Starkregen und Gewittern

Von t-online, dpa
17.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Katze bei Regen unter Regenschirm (Symbolbild): Die Woche startet in Niedersachsen und Bremen stürmisch.Vergrößern des BildesKatze bei Regen unter Regenschirm (Symbolbild): Die Woche startet in Niedersachsen und Bremen stürmisch. (Quelle: Panthermedia/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Das Wetter in Niedersachsen und Bremen zeigt sich von seiner launischen Seite. Stürmische Böen, Regen und Hagel treffen die Region.

Die Woche startet in Niedersachsen und Bremen mit unbeständigem Wetter. Ein von Schottland nach Norwegen ziehendes Tief bringt Regen, Wind und zeitweise Gewitter in die Region.

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) ist im Laufe des Montags mit stürmischen Böen von bis zu 65 Kilometern pro Stunde zu rechnen. Begleitet werden diese von Regen, kleinkörnigem Hagel und Starkregen, der bis zu 20 Liter pro Quadratmeter innerhalb weniger Stunden bringen kann.

Vermehrt Regen ab dem Mittag

Bereits morgens bleibt es wechselnd bis stark bewölkt. Ab dem Mittag soll es vermehrt regnen. An der Nordsee hingegen sind häufiger sonnige Abschnitte möglich und es bleibt meist trocken. Die Temperaturen erreichen auf den Inseln Höchstwerte zwischen 20 und 22 Grad, im Oberharz wird es mit maximal 19 Grad etwas kühler.

In der Nacht zum Dienstag lassen die Schauer und Gewitter nach, die Bewölkung lockert auf.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website