Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Hannover: Straftäter darf Polizeiwache trotz Haftbefehlen verlassen

Trotz Haftbefehl  

Straftäter verlässt Polizeiwache als freier Mann

11.04.2021, 15:10 Uhr | dpa

Hannover: Straftäter darf Polizeiwache trotz Haftbefehlen verlassen. Polizisten mit Schutzwesten: Die Polizeiwache Hannover hat einen Straftäter wieder gehen lassen. (Quelle: dpa/Silas Stein/Symbolbild)

Polizisten mit Schutzwesten: Die Polizeiwache Hannover hat einen Straftäter wieder gehen lassen. (Quelle: Silas Stein/Symbolbild/dpa)

Kurioser Fall auf einer Polizeiwache in Hannover: Ein Mann mit drei Haftbefehlen hat sich der Polizei gestellt und darf das Gebäude dennoch als freier Bürger verlassen.  

Ein mit drei Haftbefehlen gesuchter 26-Jähriger in Hannover hat vergeblich versucht, sich der Bundespolizei zu stellen. Der wohnsitzlose Mann müsse wegen wiederholten Verstoßes gegen das Wehrstrafgesetz und Unterschlagung noch eine Restfreiheitsstrafe von 139 Tagen absitzen, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit. Außerdem werde er wegen Urkundenfälschung gesucht.

In der Corona-Pandemie wird allerdings der Vollzug von Haftbefehlen den Angaben zufolge im Einzelfall geprüft. Die Staatsanwaltschaft habe entschieden, diese vorübergehend außer Vollzug zu setzen. "Zu seiner Verwunderung" habe der 26-Jährige die Wache als freier Mann verlassen können – vorerst.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal