Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHannover

Hannover: Obdachlose werden gegen Corona geimpft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextToter Junge in Wunstorf: "Hinrichtung"Symbolbild für einen TextJugendliche prügeln 93-Jährige in KlinikSymbolbild für einen TextFehler in Werbung sorgt für LacherSymbolbild für einen TextLottospieler holt fast eine halbe Million EuroSymbolbild für einen Text"Wenn ein Clan-Mitglied droht, hat das andere Qualität"Symbolbild für einen TextGetöteter Teenager: neue Details bekanntSymbolbild für einen TextJunge tot: Teenager plante Tat monatelangSymbolbild für einen TextLeichenfund: 14-Jähriger festgenommenSymbolbild für einen TextSchüsse auf Autos: Schütze auf der FluchtSymbolbild für einen TextAuto überschlägt sich – fünf Verletzte

Stadt lädt wohnungslose Menschen zur Corona-Impfung ein

Von dpa
15.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Eine Person verabreicht eine Spritze (Symbolbild): In Hannover wurden 250 Impfdosen an Obdachlose verimpft.
Eine Person verabreicht eine Spritze (Symbolbild): In Hannover wurden 250 Impfdosen an Obdachlose verimpft. (Quelle: localpic/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Nachfrage in Hannover war groß, als die Stadt obdach- und wohnungslosen Menschen das Angebot machte, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. 400 Personen hatten sich gemeldet – 250 Impfdosen standen zur Verfügung.

Wohnungs- und obdachlose Menschen haben in Hannover eine Erstimpfung gegen Covid-19 erhalten. Schon am frühen Morgen hätten mehr als 100 Menschen in einer langen Schlange gewartet, teilte der Evangelisch-lutherische Stadtkirchenverband Hannover am Donnerstag mit. 250 Impfdosen seien vorrätig gewesen. Insgesamt wollten rund 400 wohnungs- und obdachlose Menschen eine Impfung gegen Covid-19 erhalten, weitere Impfdosen seien bereits angefragt.

Erster beim Impfen war der 43-jährige Helmut, der mit seinem Hund Asko kam. "Ich fühle mich erleichtert. Die Impfung bedeutet für mich, dass ich mich nun freier bewegen und unbeschwerter sein kann", sagte er nach der Erstimpfung. Er könne sich seiner Familie wieder nähern. Die Pandemie habe sein Leben verändert: "Alles ist weggebrochen. Auch der Freundeskreis."

Geimpft wurden die Menschen im Kontaktladen Mecki, einer Einrichtung des Diakonischen Werks. Zwei Impfteams waren im Einsatz. "Für die Menschen ist es wichtig, dass sie heute den Impfstoff erhalten", sagte Pascal Allewelt, Sozialarbeiter im Kontaktladen. "Es ist ein großer organisatorischer Aufwand, aber es lohnt sich." Stadtsuperintendent Rainer Müller-Brandes betonte, es gehe "um Menschen, denen es wirklich schlecht geht".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lottospieler holt fast eine halbe Million Euro
  • Patrick Schiller ist t-online Regio Redakteur in Hannover.
Von Patrick Schiller, Julian Seiferth
COVID-19Coronavirus

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website