Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Linke will für Wiedereinzug in Landtag kämpfen

Hannover  

Linke will für Wiedereinzug in Landtag kämpfen

27.09.2021, 11:10 Uhr | dpa

Linke will für Wiedereinzug in Landtag kämpfen. Landtag Niedersachsen

Der Hannah-Arendt-Platz vor dem niedersächsischen Landtag. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach ihrem schlechten Abschneiden bei der Bundestagswahl will die Linke in Niedersachsen für einen Wiedereinzug in den niedersächsischen Landtag im kommenden Jahr kämpfen. "Ja, wir sehen die Chance", sagte der Linken-Landesvorsitzende Lars Leopold am Montag in Hannover. "Wir werden uns zusammensetzen, aus den Fehlern lernen und unsere Kampagne für unseren Wiedereinzug in den niedersächsischen Landtag daran ausrichten." 2017 hätten der Partei nur 0,4 Prozentpunkte dazu gefehlt. Die Linke müsse ihre Unterschiede zur SPD stärker herausstellen, eigene Themen seien die Umverteilung und die Frage, wer die Kosten der Corona-Krise bezahle. Die Linke saß bisher einmalig von 2008 bis 2013 im Landtag in Hannover.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: