• Home
  • Regional
  • Karlsruhe
  • Karlsruhe: Deshalb will die Stadt nicht, dass Menschen Tauben f├╝ttern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild f├╝r einen TextJunge erschie├čt einj├Ąhriges M├ĄdchenSymbolbild f├╝r einen TextDeshalb will Lewandowski zu Bar├žaSymbolbild f├╝r einen TextFrau seit mehr als 1.000 Tagen vermisstSymbolbild f├╝r einen TextSo denkt Lahm ├╝ber G├Âtze und Man├ęSymbolbild f├╝r einen TextTexas: 46 Tote in Lastwagen entdeckt Symbolbild f├╝r einen TextAirline verliert Tasche von Tennis-ProfiSymbolbild f├╝r einen TextGelbe Giftwolke t├Âtet zw├Âlf MenschenSymbolbild f├╝r einen TextKehrt Johnny Depp in Kultrolle zur├╝ck?Symbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextLeiche bei Kraftwerk gefundenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserInfluencerin l├╝gt dreist in die KameraSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Deshalb bleibt Taubenf├╝ttern auch im Lockdown verboten

Von t-online
Aktualisiert am 02.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Futterstation f├╝r Tauben: Karlsruhe setzt nach eigenen Angaben ein Konzept zur tierschutzgerechten Regulation der Stadttaubenpopulation um.
Futterstation f├╝r Tauben: Karlsruhe setzt nach eigenen Angaben ein Konzept zur tierschutzgerechten Regulation der Stadttaubenpopulation um. (Quelle: Stadt Karlsruhe)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Tauben zu f├╝ttern ist in Karlsruhe verboten ÔÇô auch wenn es danach aussieht, als ob die Tiere pandemiebedingt vermehrt auf Futtersuche sind. Sie zu f├╝ttern k├Ânnte den V├Âgeln mehr schaden als nutzen.

In Karlsruhe waren im Lockdown teils mehr Tauben auf den Pl├Ątzen als Menschen unterwegs. Wie die Stadt mitteilte, habe das nicht damit zu tun, dass den Tieren Futter fehlte:

"Zumindest in Karlsruhe muss dieses Verhalten nicht zwingend auf Futtermangel zur├╝ckzuf├╝hren sein," sagt Dieter G├Âtz-Dumbeck in einer Mitteilung. "Die Tiere folgen lediglich ihrem nat├╝rlichen Pick- und Erkundungstrieb", so der Vorsitzende des Vereins "Stadttaubenkonzept Karlsruhe". Er betreut in den sechs Taubent├╝rmen und Taubenschl├Ągen jene V├Âgel.

Um eine ├ťberpopulation der Tiere zu vermeiden, setzt Karlsruhe auf mehrere Ma├čnahmen. Dazu z├Ąhlen laut dem f├╝r ordnungs- und tierschutzrechtliche Angelegenheiten zust├Ąndigen B├╝rgermeister Albert K├Ąuflein kontrollierte F├╝tterungen und der Austausch der Eier in den Nestern.

Die Versorgung der Tiere sei durch die vier F├╝tterungsstellen innerhalb des nat├╝rlichen Flugradius der innerst├Ądtischen Taubenpopulation gew├Ąhrleistet. Der Erfolg des "Stadttaubenkonzeptes" h├Ąnge jedoch auch wesentlich davon ab, dass keine F├╝tterungen au├čerhalb der offiziellen Futterstellen stattfinden, so die Stadt.

Deshalb ruft die Verwaltung Bewohner auf, sich an das F├╝tterungsverbot zu halten. Denn: ├ťberpopulationen f├╝hrten zwangsl├Ąufig zu Stress bei den V├Âgeln und machten diese anf├Ąlliger f├╝r Krankheiten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lockdown

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website