Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kiel: Polizeihund Iron beißt uneinsichtigen Mieter ins Bein

Einsatz wegen Ruhestörung  

Diensthund wehrt Angriff auf Kieler Polizisten ab

06.04.2020, 13:25 Uhr | t-online.de

Kiel: Polizeihund Iron beißt uneinsichtigen Mieter ins Bein . Einsatzwagen der Polizei: In Kiel sind Beamte bei einem Einsatz offenbar in Bedrängnis geraten. (Quelle: imago images/Symbolbild/Waldmüller)

Einsatzwagen der Polizei: In Kiel sind Beamte bei einem Einsatz offenbar in Bedrängnis geraten. (Quelle: Symbolbild/Waldmüller/imago images)

In Kiel ist die Polizei wegen Ruhestörung mehrmals in ein Wohnhaus gerufen worden. Ein Mieter zeigte sich dabei offenbar uneinsichtig und griff die Beamten an. Polizeihund Iron ging dazwischen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist die Polizei zwei Mal wegen Ruhestörung zu einer Wohnung im Stadtteil Elmschenhagen in Kiel gerufen worden. Beim zweiten Besuch seien die Beamten von dem Mieter der Wohnung angegriffen worden, berichtet die Polizei am Montag.

In der Marienbader Straße hatten sich Nachbarn wiederholt über den Fernseh-Lärm aus der Wohnung eines 57-Jährigen beschwert. Zunächst hatte die Polizei den Mieter ermahnt, bei Nichtbeachtung seinen Fernseher mitzunehmen, heißt es. Beim zweiten Einsatz wollten die Beamten die Lärmquelle wie angekündigt sicherstellen. Zur Unterstützung waren zwei weitere Polizisten und ein Diensthund gekommen.

Doch dagegen wehrte sich der Mieter offenbar. Er soll auf die Polizisten eingeschlagen und nach ihnen getreten haben. Der Diensthund Iron soll daraufhin den Mann ins Bein gebissen haben, um den Angriff auf die Beamten zu stoppen.

Der Mieter kam mit Bisswunden in ein Krankenhaus. Polizeibeamte wurden bei dem Einsatz nicht verletzt, so die Polizei. Auf den 57-Jährigen kommt ein Ermittlungsverfahren zu.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal