Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kiel: Stadt will Radroute mit Fähre aufwerten

Machbarkeitsstudie geplant  

Kiel will Kanal-Fähre in Premium-Radweg aufnehmen

10.06.2020, 13:53 Uhr | t-online

Kiel: Stadt will Radroute mit Fähre aufwerten. Fähre "Adler": Sie verbindet die Ufer am Nord-Ostee-Kanal in Kiel. (Quelle: imago images/Archivbild/Shotshop)

Fähre "Adler": Sie verbindet die Ufer am Nord-Ostee-Kanal in Kiel. (Quelle: Archivbild/Shotshop/imago images)

Kiel will die Fähre über den Nord-Ostsee-Kanal in eine Radroute einbinden. Zusätzlich sollen auch Fußgänger wie Radfahrer umweltfreundlicher von einem Ufer zum anderen kommen.

Eine Fähre bringt seit über 30 Jahren Passanten und Radfahrer über den Nord-Ostsee-Kanal. Die Verbindung zwischen Holtenau und der Wik soll in Zukunft weiter ausgebaut und verbessert werden. Das teilte die Stadt Kiel am Mittwoch mit.

Demnach soll die Fähre künftig Teil einer Premium-Radroute sein und noch mehr Menschen von einem Ufer zum anderen bringen. Die Stadt würde es begrüßen, wenn das auch umweltfreundlicher ginge, heißt es. Derzeit wird sie noch mit einem Dieselmotor angetrieben. Für die Fähre sei die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes zuständig.

Eine Studie soll nun prüfen, wie das umsetzbar wäre. Dazu erstellt die Stadt "noch in diesem Jahr" eine Machbarkeitsstudie.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal