Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Polizei bietet 21 durchgefallenen Studenten Neustart an

Altenholz  

Polizei bietet 21 durchgefallenen Studenten Neustart an

14.07.2021, 12:24 Uhr | dpa

Trotz nicht bestandener Teilprüfungen hat die Landespolizei 21 ehemaligen Studenten eine Fortsetzung ihrer Ausbildung an der Fachhochschule in Altenholz (Kreis Rendsburg-Eckernförde) angeboten. Ausschlaggebend ist nach Angaben des Landespolizeiamts und der Gewerkschaft der Polizei (GdP) eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts. Fünf der durchgefallenen Studenten waren mit Erfolg gegen die Beurteilungen der Teilprüfungen aus dem Jahr 2020 vorgegangen. Ein Grund für die Schwierigkeiten im Studium seien Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gewesen, sagte der Landesvorsitzende der GdP, Torsten Jäger, am Mittwoch.

Jäger lobte die Polizei dafür, dass sie nicht nur den fünf Klägern die Wiederaufnahme ihrer Ausbildung angeboten habe, sondern insgesamt 21 Betroffenen. "Das ist eine tolle Entscheidung der Landespolizei." Wie viele von diesen das Angebot annehmen, sei noch nicht klar. Aus dem Vorbereitungsdienst entlassen worden waren 28 junge Männer und Frauen nach nicht bestandenen Prüfungen im Frühjahr 2020.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: