Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKiel

Corona-Lockerungen in Schleswig-Holstein: Private Treffen in größerem Kreis möglich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextFehler in Werbung sorgt für LacherSymbolbild für einen TextHertha: BL-Legende bringt sich in PositionSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextSeniorin mit vier Promille im Auto erwischtSymbolbild für einen TextDrohnenangriff auf Militäranlage im IranSymbolbild für einen TextSmart erfasst Fußgänger frontal – totSymbolbild für einen TextBärengesicht auf dem Mars entdeckt
Ski alpin: Reihenweise Ausfälle in Cortina
Symbolbild für einen Text15-Jährige seit einer Woche vermisstSymbolbild für einen TextNach Jagd durch Europa: Mert A. verhaftetSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Jurorin als "Stute" im TV bezeichnetSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen

Private Treffen in Schleswig-Holstein bald wieder in größerem Kreis

Von dpa
Aktualisiert am 19.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein (Archivbild): Er verkündete die weiteren Lockerungen der Corona-Regeln.
Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein (Archivbild): Er verkündete die weiteren Lockerungen der Corona-Regeln. (Quelle: Axel Heimken/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"Die Situation ist absolut im Griff": Mit diesen Worten begründete Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther weitere Corona-Lockerungen. Diese treten nach dem Wochenende in Kraft.

Schleswig-Holstein lockert weitere Corona-Bestimmungen. Vom nächsten Montag an dürfen sich in privatem Kreis wieder bis zu 25 Menschen treffen, wie Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Montag in Kiel bekanntgab. Derzeit sind nur zehn Teilnehmer erlaubt. Kinder unter 14 Jahren, Geimpfte und Genesene werden dabei nicht mitgezählt.

Bei Veranstaltungen wie Feiern und Empfängen wird die Begrenzung der Teilnehmerzahl ganz aufgehoben. Es gelten aber weiter Auflagen wie eine maximale Auslastung von 50 Prozent. Auch für Versammlungen wie Demonstrationen und Gottesdienste entfallen die Teilnehmerbegrenzungen. Die neue Corona-Verordnung, die am Donnerstag beschlossen werden soll, wird bis zum 22. August gelten.

Lockerungen verantwortbar

Wer Restaurants in Innenräumen besucht, muss künftig keinen negativen Test mehr vorlegen. Auch für Veranstaltungen mit Gruppenaktivität entfällt die Testpflicht. Wer allerdings im Hotel übernachten will, muss weiterhin einen negativen Test nachweisen, der höchstens 48 Stunden alt ist. Dann wird aber kein Folgetest mehr benötigt. Auf Schiffen muss man draußen keine Maske mehr tragen.

Angesichts der niedrigen Infektionszahlen und geringen Belastung der Krankenhäuser mit Covid-19-Patienten seien die Erleichterungen absolut verantwortbar, sagte Günther. "Die Situation ist absolut im Griff."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CDUCoronavirusDaniel Günther

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website