t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKiel

Inzidenz in Schleswig-Holstein stagniert


Inzidenz in Schleswig-Holstein stagniert

Von dpa
20.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Corona-TestVergrößern des BildesEine medizinische Mitarbeiterin hält einen Tupfer für einen Abstrich für einen Corona-Test in der Hand. (Quelle: Moritz Frankenberg/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Schleswig-Holstein auf dem Niveau des Vortags geblieben. Am Samstag lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche bei 134,5 - nach 134,3 am Freitag. Das geht aus den Daten der Landesmeldestelle hervor (Stand: Samstag, 18.49 Uhr). Binnen 24 Stunden wurden 391 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet, deutlich weniger als am Freitag (806), aber etwas mehr als am vergangenen Samstag (325).

Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz - also die Zahl der Corona-Kranken, die je 100.000 Menschen binnen sieben Tagen in Kliniken kamen - lag unverändert bei 3,23. 129 Covid-19-Patienten wurden im Krankenhaus behandelt, davon 34 auf einer Intensivstation. 17 von ihnen mussten beatmet werden. Die Zahl der Todesfälle blieb bei 1772.

Am höchsten ist die Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin in Neumünster (262,8), gefolgt von Pinneberg (179,1) und Stormarn (177,2). Vergleichsweise gut steht Schleswig-Flensburg mit einem Wert von 88,4 da. Bundesweit ist der Wert deutlich höher: Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Samstagmorgen mit 362,2 an.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website