• Home
  • Regional
  • Kiel
  • G├╝nther f├╝r ├╝bergro├če Koalition im Norden und Sondierungen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild f├╝r einen TextItalien ruft D├╝rre-Notstand ausSymbolbild f├╝r ein VideoTschetschenen ver├Âffentlichen BotschaftSymbolbild f├╝r einen TextMelnyk bald nicht mehr Botschafter?Symbolbild f├╝r einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild f├╝r ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild f├╝r einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild f├╝r einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild f├╝r einen TextF├╝rstin Charl├Ęne zeigt sich im KrankenhausSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild f├╝r einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser├ťberraschende G├Ąste auf Lindner-HochzeitSymbolbild f├╝r einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

G├╝nther f├╝r ├╝bergro├če Koalition im Norden und Sondierungen

Von dpa
12.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Daniel G├╝nther
Daniel G├╝nther (CDU), Schleswig-Holsteins Ministerpr├Ąsident. (Quelle: Axel Heimken/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kiel (dpa) - In Schleswig-Holstein bereiten sich CDU, Gr├╝ne und FDP auf Sondierungsgespr├Ąche zur Bildung einer neuen Regierung vor. Am Donnerstag liefen in Kiel weitere interne Gespr├Ąche. Ministerpr├Ąsident Daniel G├╝nther will nach dem klaren Sieg seiner CDU bei der Landtagswahl am vergangenen Sonntag mit den Gr├╝nen und der FDP am n├Ąchsten Dienstag ausloten, ob die seit 2017 gemeinsam regierenden drei Parteien ihr B├╝ndnis fortsetzen k├Ânnten - obwohl die CDU auch mit Zweierb├╝ndnissen eine sichere Mehrheit h├Ątte.

Ein Kleiner Parteitag der CDU hatte am Mittwochabend G├╝nther f├╝r dessen Kurs den R├╝cken gest├Ąrkt. Er wolle die Erfolgsgeschichte der vergangenen f├╝nf Jahre fortsetzen, sagte G├╝nther. Jamaika sei die Wunschkoalition einer gro├čen Mehrheit in der Bev├Âlkerung. Und die CDU habe auch in dieser Konstellation starke Positionen durchsetzen k├Ânnen.

Die CDU hatte die Wahl mit 43,4 Prozent klar gewonnen. Die Gr├╝nen holten 18,3 Prozent und die FDP 6,4 Prozent. Die SPD st├╝rzte auf ein Rekordtief von 16,0 Prozent, der SSW (S├╝dschleswigscher W├Ąhlerverband) erreichte 5,7 Prozent. Die CDU k├Ânnte theoretisch mit allen anderen Parteien im Landtag Zweierkoalitionen bilden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Arbeitslosenzahlen wegen Ukraine-Gefl├╝chteten gestiegen
CDUDaniel G├╝ntherFDP

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website