• Home
  • Regional
  • Köln
  • Horn will vorerst beim 1. FC Köln bleiben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoDeutschlands letzter Playboy ist totSymbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Horn will vorerst beim 1. FC Köln bleiben – Veränderung nicht ausgeschlossen

Von dpa
07.07.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 1012894670
Porträt von Timo Horn: Der 29-Jährige hat aktuell keine Wechselambitionen, sagt er. (Quelle: IMAGO/UWE KRAFT)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bleibt er oder geht er? Timo Horn war früher Stammtorhüter beim 1. FC Köln, derzeit ist er Reservist. Nun spricht er über seine Zukunft.

Der zuvor langjährige Stammtorhüter Timo Horn plant nicht, den Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln wegen seiner Reservistenrolle zu verlassen. "Grundsätzlich möchte ich spielen, meine Situation ist klar, der Vertrag läuft noch ein Jahr. Aktuell gehe ich fest davon aus, dass ich in Köln bleibe", sagte der 29-Jährige dem "Kicker". Gleichzeitig sei aber auch eine Veränderung nicht ausgeschlossen, erklärte Horn, der im November vergangenen Jahres eine Knieverletzung erlitt und dann seinen Platz im Tor an Marvin Schwäbe abgeben musste.

Für den gebürtigen Kölner, der seit der Jugend mehr als 400 Spiele für den FC absolviert hat, war der plötzliche Schritt ins zweite Glied eine komplett neue Ausgangslage. "Es war nach meiner Verletzung nicht einfach, sich auf die veränderte Situation einzustellen, das ist doch klar. Aber ich bin ein positiver Mensch und gebe weiter Gas", sagte Horn. "Ich genieße hier volles Vertrauen. Der Trainer hat mir gesagt, dass er sich freuen würde, wenn ich bleibe. Weil ich – auch wenn ich nicht spiele – eine Führungsrolle einnehmen kann im Team."

Dass er als Spitzenverdiener des Clubs seinen Vertrag auch aus finanziellen Gründen gerne erfüllen möchte, sei völlig legitim. "Viele vergessen, dass ich zu Beginn meiner Karriere einen sehr niedrig dotierten Vertrag unterschrieben hatte. Den aktuellen Vertrag habe ich in einer anderen Situation unterschrieben, wir hatten uns nach 25 Jahren erstmals wieder für Europa qualifiziert", erklärte der FC-Keeper. "Verträge sind dazu da, erfüllt zu werden – von beiden Seiten. Deshalb verfolge ich die Diskussion ganz entspannt", sagte Horn.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Rheinfähre in Porz stellt den Betrieb ein
1. FC Köln

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website