Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

Unfall in Leverkusen: Linienbus erfasst Fußgänger – Mann gestorben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPaar hat Sex im Parkhaus – hoher SchadenSymbolbild für einen TextPodolski legt sich mit Indern anSymbolbild für einen TextPocher: "Kaufe ihm Entschuldigung nicht ab"Symbolbild für ein VideoKameras zeigen Tier-„Höllenqualen"Symbolbild für einen TextPolizei stoppt Hund auf AutobahnSymbolbild für einen TextKranke Welpen vor Tierheim ausgesetztSymbolbild für einen TextAktivisten weisen Vorwürfe zurückSymbolbild für einen TextLützerath: Anwohner sauer über Aktivisten-MüllSymbolbild für einen TextFeuer: Großeinsatz in Kölner HochhausSymbolbild für einen TextHilfe-Verein im Ahrtal erhält 500.000 Euro

Linienbus erfasst Fußgänger – Mann stirbt im Krankenhaus

Von t-online, lka, fe

Aktualisiert am 01.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Scheibe am Bus ist stark gesplittert: Der Verletzte musste reanimiert werden.
Die Scheibe am Bus ist stark gesplittert: Der Verletzte konnte zunächst noch reanimiert werden. (Quelle: Vincent Kempf)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Leverkusen ist ein Mann bei einem Zusammenstoß mit einem Bus so schwer verletzt worden, dass er später verstarb.

Am Mittwochabend ist in Leverkusen-Rheindorf aus noch ungeklärten Gründen ein Fußgänger von einem Linienbus erfasst worden. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er reanimiert und in eine Klinik gebracht werden musste. Wie die Polizei nun am Donnerstag mitteilte, sei der 54-jährige Mann im Krankenhaus inzwischen seinen "schweren Verletzungen erlegen."

Der am Unfall beteiligte Busfahrer sei am frühen Abend gegen 17.15 Uhr von der Netzestraße nach links in die Solinger Straße abgebogen. Der Fußgänger wollte an der dortigen Fußgängerfurt gerade die Fahrbahn in Richtung Netzestraße überqueren, als es zum tödlichen Zusammenstoß mit dem Linienbus kam.

Nach dem Unfall war das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln vor Ort zur Spurensicherung im Einsatz, Polizisten sperrten die Kreuzung für die Dauer der Unfallaufnahme ab. Das Verkehrskommissariat 2 in Köln ermittelt weiterhin zu den Hintergründen des schweren Unfalls und hat nun einen Zeugenaufruf gestartet.

Wer Aussagen zum Unfallgeschehen machen kann, ist gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermittlern zu melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Köln vom 30. November 2022
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Köln vom 01. Dezember 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Blumiges Hopfenaroma": Kölsch von US-Magazin ausgezeichnet
Von Marc Merten
PolizeiUnfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website