t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

Köln: "Letzte Generation" übergießt Denkmal mit Farbe


Klimaaktivisten schlagen in Köln zu
"Letzte Generation" besudelt Denkmal

Von t-online, mtt, fe

Aktualisiert am 16.03.2023Lesedauer: 2 Min.
Das Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm I. (Archivbild): Die "Letzte Generation" goss am Donnerstag Farbe über das Denkmal.Vergrößern des BildesDas Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm I. (Archivbild): Aktivisten der "Letzten Generation" gossen am Donnerstag Farbe über das Denkmal. (Quelle: John/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Aktivisten der "Letzten Generation" haben in Köln ein Reiterstandbild mit Farbe übergossen und sind dann verschwunden. Die Polizei ermittelt.

Kaiser Wilhelm I. hat an der Hohenzollernbrücke in Köln einen orangefarbenen Anstrich bekommen: Aktivisten der "Letzten Generation" besudelten das Reiterstandbild am frühen Donnerstagnachmittag mit Farbe.

Wie ein Sprecher der Polizei t-online mitteilte, erfolgte die Aktion rechtsrheinisch am Kennedy-Ufer. Die Beamten seien gegen 14.30 Uhr alarmiert worden.

Als die Polizei kam, waren die Aktivisten schon weg

"Die Aktivisten haben ein bisschen Farbe über den Sockel gekippt", sagte der Sprecher. "Als wir vor Ort ankamen, waren sie schon weg, da war niemand mehr zum Festnehmen. Wir schreiben jetzt eine Anzeige."

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Die zuständigen Stellen seien informiert, damit das Denkmal gereinigt werden könne. Das Reiterstandbild wurde abgesperrt. Eine Sprecherin der "Letzten Generation" bestätigte die Aktion ebenfalls. Auch hat die Gruppe auf Twitter ein Video zu der Aktion veröffentlicht. "In Großbritannien wurde Gemüse rationiert, der Rhein hat Niedrigwasser. Wie wird es hier in 10 oder 20 Jahren aussehen?", fragen die Aktivisten in dem Beitrag. Und weiter: "Wir haben heute das Reiterstandbild an der Hohenzollernbrücke in Köln in Farbe getränkt."

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Letzte Generation" in Köln: Bisher zwei Blockaden in dieser Woche

Zuletzt hatte die "Letzte Generation" am Montag und am Dienstag Straßen in Köln blockiert. Auf Plakaten der Demonstranten war unter anderem zu lesen: "Artikel 20a GG = Leben schützen".

Der Grundgesetzartikel lautet: "Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung."

Der Artikel 20a befindet sich seit 1994 im Grundgesetz, seither ist der Umweltschutz als Staatsziel Bestandteil der deutschen Verfassung.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Polizei
  • Telefonat mit einer Sprecherin der "Letzten Generation"
  • gesetze-im-internet.de: Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website