t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Kölner Fußballclub: Verbotenes Symbol in Wappen des SV Adler Dellbrück


Verein muss Logo ändern
Verbotenes Symbol in Wappen von Fußballklub entdeckt

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 09.11.2023Lesedauer: 2 Min.
So präsentiert sich der Club auf Facebook: Auf dem Bild ist das Logo schon geändert.Vergrößern des BildesSo präsentiert sich der Klub aktuell bei Facebook: Auf dem Bild ist das Logo schon geändert. (Quelle: SV Adler Dellbrück)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Jahrelang fiel es niemandem auf, dann bekam das Bundesverwaltungsamt einen Hinweis – und schrieb einen bösen Brief an einen Kölner Fußballclub.

Der 1922 in Köln gegründete Fußballverein SV Adler Dellbrück hat sein Vereinslogo ändern müssen: Das namensgebende Wappentier verstieß gegen das Gesetz.

Zuerst berichtete darüber der Kölner "Express". Der Grund: Der Verein hatte seinen Adler einfach kopiert – und zwar vom Bund. Jahrelang trugen die Kicker auf ihren Trikots den Bundesadler, das Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland.

"Kein Unterschied – ausgenommen farblicher Art und Weise"

Erst jetzt bekam das Bundesverwaltungsamt durch die Mitteilung eines Bürgers Wind von der Sache. "Bei der Gegenüberstellung der Bundesadlerdarstellungen zum Vereinslogo war erkennbar kein Unterschied – ausgenommen farblicher Art und Weise – festzustellen", teilte das Amt dem "Express" mit.

Eine klare Ordnungswidrigkeit. Im Paragraf 124 des Ordnungswidrigkeitengesetzes heißt es: "Ordnungswidrig handelt, wer unbefugt das Wappen des Bundes oder den Bundesadler benutzt. Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße geahndet werden."

Also startete das Bundesverwaltungsamt ein Verfahren und schrieb dem Verein einen Brief. Bis zu 1.000 Euro Strafe seien möglich gewesen, sagte das Amt t-online. Der Klub zeigte sich aber sofort einsichtig: Im Oktober änderte er sein Logo und auch sein Profilbild bei Facebook.

Kölner Verein bekommt jetzt neue Trikots

Der neue Adler (mit Köln-Wappen auf der Brust) unterscheidet sich nun deutlich vom Bundesadler. Das Bundesverwaltungsamt zeigte sich damit erst einmal zufrieden und stellte das Verfahren ein: Man habe zur Kenntnis genommen, dass der Verein unverzüglich reagiert habe, teilte das Amt mit. "Gegen das neugestaltete Vereinslogo gibt es keinerlei Einwände."

Dem Verein ist die Posse offensichtlich unangenehm. "Die Spieler kriegen neue Trikots", sagte der Klubvorsitzende, Ferdinand Rath, am Mittwoch t-online. "Mehr möchten wir dazu nicht mehr sagen."

Seit wann spielte der Klub mit dem Bundesadler?

Das Bundesverwaltungsamt nahm unterdessen ein bisschen Druck raus: Bis die neuen Trikots fertig seien, könne der SV Adler Dellbrück ruhig mit den alten weiterspielen – der Bundesadler müsse dann allerdings überklebt oder irgendwie anders unkenntlich gemacht werden.

Seit wann der SV Adler Dellbrück den Bundesadler im Logo nutzte, ist unklar. Laut Vereinschef Rath ist nur sicher, dass das Hoheitszeichen des Bundes irgendwann nach Gründung der Bundesrepublik 1949 eingeführt worden sei.

Verwendete Quellen
  • Anfrage ans Bundesverwaltungsamt
  • Anfrage an Ferdinand Rath, den 1. Vorsitzenden des SV Adler Dellbrück
  • express.de: "Bund greift ein – Wappen von Kölner Fußballverein ab sofort verboten"
  • facebook.com: Seite des Vereins SV Adler Dellbrück
  • gesetze-im-internet.de: Gesetz über Ordnungswidrigkeiten (OWiG) § 124
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website