t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

1. FC Köln | Geißböcke reisen mitten in der Saison nach Spanien


Überraschende Maßnahme: FC reist mitten in der Saison nach Spanien


08.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
imago images 1040236450Vergrößern des Bildes
Fußbälle liegen auf dem Trainingsplatz am Geißbockheim in Köln auf dem Platz: Der FC hat sich im Kampf um den Klassenerhalt zu einem ungewöhnlichen Schritt entschieden. (Quelle: IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Buriakov)

Der 1. FC Köln setzt im Kampf um den Klassenerhalt ein Zeichen. Die Geißböcke fliegen im März noch einmal in ein Trainingslager nach Spanien.

Jetzt wird alles dem Klassenerhalt untergeordnet. Der 1. FC Köln rückt im Kampf um die Rettung in der Bundesliga noch einmal enger zusammen. Die Geißböcke nutzen die letzte Länderspielpause der Saison im März für einen außergewöhnlichen Schritt.

Der FC fliegt vom 18. bis zum 23. März nach Spanien und bezieht in der Nähe von Alicante an der Costa Blanca für sechs Tage sein Quartier. Kein typisches Trainingslager, wie man es normalerweise aus der Sommer-Vorbereitung oder der Winterpause kennt, sondern eine Art Bootcamp, wo sich der FC noch einmal einschwören will.

FC will Schwung für den Endspurt erzeugen

Die Mission Klassenerhalt, die in der Hinrunde so schwer verlaufen war, hatte zuletzt dank eines 2:0-Sieges gegen Eintracht Frankfurt bei gleichzeitigen Niederlagen der direkten Konkurrenz aufgelebt. Und weil am Mittwochabend im Nachholspiel zwischen Mainz 05 und Union Berlin die beiden direkten Tabellennachbarn nur Unentschieden spielten, war der FC der Gewinner im Bundesliga-Keller.

Schwung, den die Geißböcke in die kommenden Wochen mitnehmen wollen. Vor allem aber wollen die Kölner dann mit dem Trainingslager in Spanien noch einmal die Sinne für den Endspurt schärfen. Nach der Reise stehen nur noch acht Saisonspiele an, davon allerdings sechs Duelle gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte. Und genau in diesen Spielen soll letztlich die Rettung gelingen.

Mehrere Spieler werden fehlen

Eine solche Reise während der laufenden Rückrunde ohne besondere Gründe ist durchaus ungewöhnlich – außer, es gibt aktuelle Anlässe wie beispielsweise Unwetter. Der FC St. Pauli flüchtet ab Montag für fünf Tage nach Mallorca, weil in Hamburg die Trainingsplätze kaum bespielbar sind. Auch kurzfristig anberaumte Abschottungen bei Abstiegskandidaten sind nicht ungewöhnlich. Dass aber ein Club mit längerer Vorlaufzeit eine Länderspielpause für ein Trainingslager nutzt, hat es in der Bundesliga lange nicht mehr gegeben.

Das zeigt: Der 1. FC Köln will alles unternehmen, um seinen Klassenerhalt in der Bundesliga zu schaffen. Zwar werden wegen Abstellungen zu ihren Nationalmannschaften mehrere Spieler in Spanien fehlen (u.a. Kapitän Florian Kainz und U21-Kapitän Eric Martel). Dennoch will die Sportliche Leitung die Mannschaft unter der spanischen Sonne noch einmal näher zusammenbringen, um anschließend das gemeinsame Ziel zu erreichen.

Verwendete Quellen
  • Geissblog
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website