Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Die besten Freibäder – zwei Bäder ohne Testpflicht

Schwimmbad-Guide  

Die besten Freibäder – hier können Sie sich in Köln abkühlen

| t-online

Köln: Die besten Freibäder – zwei Bäder ohne Testpflicht. Ein Badegast springt ins Becken (Symbolbild): Die Freibadsaison steht vor der Tür. Bei uns finden Sie Freibäder und Badeseen in Köln und Umgebung. (Quelle: imago images/7aktuell)

Ein Badegast springt ins Becken (Symbolbild): Die Freibadsaison steht vor der Tür. Bei uns finden Sie Freibäder und Badeseen in Köln und Umgebung. (Quelle: 7aktuell/imago images)

Temperaturen von bis zu 36 Grad erwarten Köln in dieser Woche – beste Zeit, um sich im kalten Nass abzukühlen. Wir haben für Sie Freibäder in und um Köln unter die Lupe genommen.

Die Kölner Freibäder sind seit einigen Wochen wieder geöffnet. Zunächst durfte nur Schwimmsport ausgeübt werden, die Liegeflächen waren geschlossen – doch mittlerweile ist das dank niedriger Corona-Inzidenz nicht mehr der Fall. Auch die Gastronomieangebote haben wieder geöffnet.

Für die meisten Bäder gilt aber noch die Pflicht zum Nachweis eines negativen Corona-Tests oder einer vollständigen Impfung oder Genesung als Voraussetzung für den Einlass. Nur in den Freibädern Stadionbaad und Lentpark entfällt seit vergangenem Freitag die Testpflicht.

Zündorfbad – Baden in Porz

Neben einem 25-Meter-Becken für Schwimmer gibt es für die Kleinsten ein separates Kinderplanschbecken. Zudem verfügt das Bad über ein Sprungbecken mit Ein- und Drei-Meter-Brett. Die 80 Meter lange Wildwasserrutsche mündet in ein Ganzjahresbecken mit Verbindung zwischen Innen- und Außenbereich.

Wem es nicht reicht, sich auf der weitläufigen Liegewiese mit schattenspendenden Bäumen zu entspannen, kann sich beim Beachvolleyball, Tischtennis und Kleinfeldfußball auspowern.

Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 5,50 Euro, für Kinder unter 18 Jahre 4,10 Euro und für Kinder unter sechs Jahren 0,50 Euro.

Mehr Infos finden Sie hier.

Adresse: Groov / Trankgasse 10A, 51143 Köln

Waldbad Dünnwald – Erfrischung im Grünen

Das Bad liegt in idyllischer Lage mitten im Wald. Für die Zeit zwischen den Badegängen gibt es eine üppige Liegefläche sowie einen Beachvolleyball- und Beachsoccerplatz.

Für Abwechslung ist gesorgt – mit zwei Nichtschwimmerbecken mit großer und kleiner Rutsche, einem Kinderbecken und einem großen Schwimmerbecken. 

Erwachsene zahlen in Waldbad 6 Euro für eine Tageskarte. Personen unter 18 zahlen den ermäßigten Preis von 3,50 Euro und für Kinder unter vier Jahren ist der Eintritt frei.

Mehr Infos finden Sie hier.

Adresse: Peter-Baum-Weg 20, 51069 Köln

Höhenbergbad – Dünen im Kölner Westen

Um das stetig 21 Grad warme 25-Meter-Außenbecken lädt eine Dünenlandschaft mit Holzliegen zum Verweilen ein. Wer keine sandigen Füße mag, findet einen Platz auf der Liegewiese. 

Toll für die Kleinen: Das Kinderplanschbecken hält mit Rutsche und großem Holz-Segelschiff einiges an Spielfläche bereit. 

Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 5,50 Euro, für Kinder unter 18 Jahre 4,10 Euro und für Kinder unter sechs Jahren 0,50 Euro.

Mehr Infos finden Sie hier.

Adresse: Schwarzburger Str. 4, 51103 Köln-Höhenberg

Naturfreibad Vingst – See-Idylle am Grünhang

Keine Sorge – das Wasser im Naturfreibad hat geprüfte Badequalität. Abgerundet wird das Baggersee-Szenario durch begrünte Liegehänge und einen breiten Sandstrand. Wer zusätzliche Entspannung sucht, legt sich in eine der Hängematten und genießt die Sonne.

Kinder vergnügen sich hier am besten auf dem Sand-Wasser-Spielplatz. Der ist sogar mit einem Sonnensegel vor zu starker Sonneneinstrahlung geschützt.

Die Tageskarte für Erwachsene kostet im Naturfreibad 4,80 Euro. Personen unter 18 zahlen 3,90 Euro. Kinder unter sechs Jahren dürfen für 0,50 Euro rein. 

Mehr Infos finden Sie hier.

Adresse: Vingster Ring, 51107 Köln

Lentpark – Chlorfreies Badevergnügen

Das Freibad Lentpark setzt auf außergewöhnliche Wasserreinigung. Im 50 Meter großen Naturpool reinigen Pflanzen das Wasser, Chlor kommt nicht zum Einsatz. Besonders ist auch der Sprungfelsen – der ersetzt hier das 1-Meter-Brett. Wer sich auspowern will, kann sich auf dem Volleyball-Feld spannende Duelle liefern.

Ein Planschbecken mit Sonnensegel, die Breitrutsche und ein Wasserspielplatz halten in Lentpark die Kinder bei Laune. 

Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 5,50 Euro, für Kinder unter 18 Jahre 4,10 Euro und für Kinder unter sechs Jahren 0,50 Euro.

Mehr Infos finden Sie hier.

Adresse: Lentstraße 30, 50668 Köln

Ossendorfbad – Schwimmen in Ehrenfeld

Das Ossendorfbad im Stadtteil Ehrenfeld bietet neben einer großzügigen Liegewiese ein beheizbares 25-Meter-Becken, das Schwimmen im Freien auch bei niedrigen und mittleren Temperaturen ermöglicht. Für die Kleinsten gibt es auch im Außenbereich ein Kinderplanschbecken.

Tickets fürs Ossendorfbad kosten für Erwachsene 5,50 Euro, für Kinder unter 18 Jahre 4,10 Euro und für Kinder unter sechs Jahren 0,50 Euro.

Mehr Infos finden Sie hier.

Adresse: Äußere Kanalstr. 191, 50827 Köln

Stadionbad – Abwechslung garantiert

Das Stadionbad bietet die richtige Herausforderung für Wagemutige. Der Sprungturm mit eigenem Becken ermöglicht Sprünge aus fünf, siebeneinhalb oder zehn Metern.

Es gibt zudem zwei 50-Meter-Schwimmbecken – eines als Sport- und das andere als Freizeitbecken. So kommen sich Profis und Planscher nicht in die Quere. Geplanscht wird auch im Kinderbecken – die Kids können dank eines Sonnensegels auch im Schatten spielen. Erwachsene spielen auf einem von zahlreichen Courts entweder Beachvolleyball oder -Fußball. 

Wer auf der Suche nach Entspannung ist, kann sich auf der Liegewiese ganz dem Sonnenbaden hingeben.

Die Eintrittspreise sind für Erwachsene 5,50 Euro, für Kinder unter 18 Jahre 4,10 Euro und für Kinder unter sechs Jahren 0,50 Euro.

Mehr Infos finden Sie hier.

Adresse: Olympiaweg 20, 50933 Köln

Zollstockbad – Grillvergnügen inklusive

Der Außenbereich im Zollstockbad ist nicht nur neu gestaltet, sondern bietet seinen Gästen einiges an Abwechslung. Erwachsene schwimmen im Becken mit Breitrutsche, Kinder vergnügen sich im Planschbecken mit Sonnensegel. Außerhalb des Wassers gibt es ein Klettergerüst samt Rutsche für Kinder und einen Beachvolleyplatz.

Zum Freibad gehört auch eine kleine Grillstelle mit Tisch. Hier kann nach vorheriger Reservierung kostenlos gegrillt werden. 

Erwachsene zahlen im Zollstockbad 5,50 Euro Eintritt. Personen unter 18 sind mit 4,10 Euro dabei und Kinder unter sechs Jahren dürfen für 0,30 Euro ins Bad.

Mehr Infos finden Sie hier.

Adresse: Raderthalgürtel 8-10, 50968 Köln-Zollstock

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: