Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Kölner Haie Coach Stewart nach elfter Niederlage fassungslos

Historische Pleiteserie  

Kölner Haie Coach Stewart nach elfter Niederlage fassungslos

29.01.2020, 18:20 Uhr | t-online.de, tme

Kölner Haie Coach Stewart nach elfter Niederlage fassungslos. Geknickte Kölner Haie-Spieler: Die Pleiteserie des Vereins hält an. (Quelle: imago images/Bucco)

Geknickte Kölner Haie-Spieler: Die Pleiteserie des Vereins hält an. (Quelle: Bucco/imago images)

Egal ob 1. FC Köln, Fortuna, Viktoria oder die vielen kleineren Kölner Sportvereine: Sport spielt in Köln eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie darum alle wichtigen Informationen rund um das Thema Sport in der Region.

18.19 Uhr: Bis morgen, Sportsfreunde!

Wir verabschieden uns für heute. Auch morgen gibt es wieder sportliche News aus Köln für Sie. Bis dahin und einen schönen Abend.

17.38 Uhr: Neuerung am Südstadion in Köln

Beim Spiel von Fortuna Köln gegen Rot-Weiß Oberhausen wird es eine Neuerung im Kölner Südstadion geben. Laut Twitter-Mitteilung sollen aus Umweltschutzgründen an den Getränkeständen nur noch Mehrweg-Becher zum Einsatz kommen.

16.37 Uhr: Rudi Völler: FC-Talent Wirtz nicht zu holen, wäre fahrlässig gewesen

Der Wechsel von Fußball-U17-Nationalspieler Florian Wirtz (16) vom 1. FC Köln zum Lokalrivalen Bayer Leverkusen hat in den hohe Wellen geschlagen. Es wäre fahrlässig gewesen, ihn nicht zu holen, schrieb Bayer-Sportgeschäftsführer Rudi Völler nun in einer Kolumne für den kicker (Donnerstagausgabe).

"Als Simon Rolfes vor einiger Zeit zu mir kam und mich darauf aufmerksam machte, dass überraschenderweise ein überaus talentierter Spieler aus der Region auf dem Markt und wechselwillig sei, stiegen wir in die Verhandlungen ein", berichtete der Weltmeister von 1990. Der 16 Jahre alte Offensivspieler habe bei vielen Top-Klubs aus dem In- und Ausland auf dem Wunschzettel gestanden, so Völler.

14.50 Uhr: Haie-Coach Stewart: "Habe ich noch nicht erlebt"

Die Kölner Haie erleben derzeit eine historische Pleiteserie. Am Dienstag ging das elfte Spiel in Folge gegen Nürnberg verloren. Coach Mike Stewart stand an dem Abend fassungslos und mit versteinerter Miene in den Katakomben der Kölnarena. Die historische elfte Niederlage der Kölner Haie in Folge hatte dem Coach sichtlich zugesetzt. "So eine Phase wie diese habe ich noch nie erlebt", sagte der Kanadier, dessen Mannschaft die Vereins-Negativrekordserie ausbaute und die Play-off-Plätze immer mehr aus den Augen verliert. "Der einzige Weg ist, dass der Knoten endlich platzt. Die Alternative, die Play-offs zu verpassen, ist gruselig."

11.39 Uhr: Viktoria Köln U19 vor erstem Spiel

Für die U19-Mannschaft von Viktoria Köln geht es am Sonntag in der A-Junioren-Bundesliga wieder los. Um 11 Uhr ist Anpfiff im Sportpark Höhenberg. Gegner ist Rot-Weiß Oberhausen.

10.10 Uhr: Elfte Pleite für Kölner Haie

Die Kölner Haie haben ihre historische Pleiteserie mit einer weiteren Niederlage auf elf erhöht. Der achtmalige Meister verlor am Dienstag mit 3:5 (0:1, 3:3, 0:1) gegen die Nürnberg Ice Tigers. Im dritten Duell mit den Franken innerhalb von zehn Tagen reichten die Tore von Zach Sill (24.), Alexander Oblinger (29.) und Marcel Müller (38.) nicht zum ersten Sieg des Jahres. Brett Festerling (14.), Tom Gilbert (30.), Tim Bender (32.), Jack Skille (39.) und Daniel Fischbuch (60.) trafen für die Gäste, die nach ihrem fünften Erfolg in Serie auf den achten Platz kletterten. Köln droht als Elftem erst zum dritten Mal das Verpassen der Play-offs.

"Wir investieren viel. Aber in den entscheidenden Situationen kriegen wir das Tor, statt es selber zu machen", sagte Haie-Kapitän Moritz Müller bei Magenta Sport: "Wir schaffen es nicht, das Ruder rumzureißen."

10.05 Uhr: Simon Terodde reist gerne nach Sardinien

Der perfekte Urlaub für 1. FC Köln-Profi Simon Terodde ist Sardinien. Was der Fußballer an der italienischen Mittelmeerinsel so gerne mag, erklärt er auf der Seite eines Reiseveranstalters.

7.30 Uhr: Choreo der FC-Köln-Fans hat wohl Folgen

Kölner Fans hatten letzte Woche im Spiel gegen Dortmund geschmacklosen Banner hochgehalten. Das könnte für den 1. FC Köln nun ein juristisches Nachspiel haben, wie die Kollegen von "Kicker" berichten. Demnach gilt es als wahrscheinlich, dass der DFB Ermittlungen einleiten und die Kölner womöglich mit einer Geldstrafe belegen könnte.

7.25 Uhr: Hallo, Köln!

Guten Morgen, Köln! Auch heute berichten wir wieder über alles, was im Lokalsport in Köln wichtig ist. Schön, dass Sie wieder dabei sind.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal