• Home
  • Regional
  • Köln
  • Köln: Illegales Straßenrennen am Rheinufer in Köln gestoppt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBayern-Star fehlt im TrainingSymbolbild für einen TextWende im Fall der Nazi-Jägerin Lina E.Symbolbild für einen TextSki-Weltmeisterin tot in den Alpen gefundenSymbolbild für einen TextAngler sichtet Leiche an ElbphilharmonieSymbolbild für einen TextNasa bringt Riesenrakete in StellungSymbolbild für einen TextSoldaten-Leiche nach 38 Jahren geborgenSymbolbild für einen TextRTL feuert Deutschland-Chef SchäferSymbolbild für einen TextE-Autos: Industrie fehlen 74 MilliardenSymbolbild für einen TextZDF-Moderator hat heimlich geheiratetSymbolbild für einen TextKritische Sicherheitslücke in ChromeSymbolbild für einen TextMcDonald's attackiert Kult-CaféSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star bricht in Tränen ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Illegales Straßenrennen am Rheinufer in Köln gestoppt

Von t-online
Aktualisiert am 03.07.2019Lesedauer: 1 Min.
Illegales Straßenrennen: In Köln Altstadt-Süd stoppte die Polizei zwei Raser.
Illegales Straßenrennen: In Köln Altstadt-Süd stoppte die Polizei zwei Raser. (Quelle: picture-alliance)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am späten Montagabend haben Beamten ein illegales Straßenrennen am Rheinufer in Köln Altstadt-Süd beendet. Dabei wurde ein Ford Kuga und der Führerschein eines 32-Jährigen sichergestellt.

Der andere "Rennfahrer" war mit einem geliehenen BMW X6 unterwegs. Der Halter des Wagens wurde informiert, der BMW am Straßenrand abgestellt. Der 18 Jahre alte Fahrer war ohne Führerschein unterwegs. Diesen hatte er bereits einen Monat zuvor abgeben müssen, er war zu schnell gefahren.

Entdeckt wurde das Rennen von einem Bundespolizisten, der privat unterwegs war. Die jungen Männer wechselten abrupt die Fahrbahnen und fuhren so dicht auf den Wagen des Polizisten auf, dass er das Kennzeichen nicht sehen konnte. Sie seien außerdem so schnell an ihm vorbeigerast, dass er von einer Geschwindigkeit von mehr als 100 Stundenkilometer ausgeht.

In Höhe der Dreikönigenstraße bremsten die Raser kurz vor einer roten Ampel ab. Hier wartete ein Fahrzeug der Bereitschaftspolizei.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
McDonald's zettelt Rechtsstreit gegen Kult-Café an
BMWFührerscheinPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website