Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

Ursache für Geruchsbelästigung in Köln-Worringen gefunden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPhantasialand streicht begehrtes AngebotSymbolbild für einen TextDiese Karnevalskostüme sind verbotenSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextPocher: "Kaufe ihm Entschuldigung nicht ab"Symbolbild für einen TextNiemand will dieses Schnitzel verbietenSymbolbild für einen TextSicherheitskonzept für Kölner Karneval fixSymbolbild für einen TextRegisseurin spricht über Fussbroich-TodSymbolbild für einen Text16-Jährige aus Bonn nicht länger vermisstSymbolbild für einen TextKarneval: Anwalt will neuen GerichtsterminSymbolbild für einen TextPolizei sucht Zeugen nach Raubüberfall

Ursache für Geruchsbelästigung in Köln gefunden

Von t-online
Aktualisiert am 10.09.2019Lesedauer: 1 Min.
Der Chempark in Worringen: Die Stadt warnte Anwohner vor einer Geruchsbelästigung in der Region.
Der Chempark in Worringen: Die Stadt warnte Anwohner vor einer Geruchsbelästigung in der Region. (Quelle: Manngold/Archivbild/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Feuerwehr in Köln hat am Dienstagmorgen vor einer Geruchsbelästigung in der Stadt gewarnt. Die Quelle für die schlechten Gerüche lag im Chempark Dormagen.

Die Einwohner von Köln hatten es am Dienstagvormittag mit üblen Düften zu tun. Wie die Stadt mitteilte, kam es im Bereich Köln/Worringen und angrenzenden Gebieten zu einer Geruchsbelästigung. Auch die Katastrophenwarnapp "NINA" wurde gegen 9 Uhr ausgelöst, um die Bevölkerung zu informieren.

Ursache im Chempark Dormagen

Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Außerdem sollten Lüftungs- und Klimaanlagen abgeschaltet werden. Eine Gefahr für die Gesundheit bestand laut Feuerwehr aber nicht. Gegen 13.30 Uhr gab die Stadt schließlich Entwarnung.

Ursache für den Geruch war ein Vorfall im Chempark Dormagen. Ein Sprecher bestätigte gegenüber t-online.de, dass der schlechte Geruch dort seinen Ursprung hatte. Nach Angaben der Stadt Köln entstand das Problem im Abwasserkanal des Chemparks. Das Werk habe dort deshalb Wasser durchgespült und die Geruchsbelästigung so verringert.


Die Feuerwehr war mit Luftmesswagen im Einsatz, um die Luft zu kontrollieren. Ein Feuerwehrmann der Werksfeuerwehr, der am Morgen über Übelkeit klagte, war am Mittag wieder gesund an seinem Arbeitsplatz, hieß es. Wegen des Vorfalls gab es auch Probleme im Bahnverkehr im Bereich Dormagen: Der RE6 und der RE7 sowie die S-Bahnen zwischen Köln und Düsseldorf fuhren nicht durch die Stadt. Inzwischen verkehren aber alle Züge wieder normal.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Telefonat mit Chempark-Sprecher
  • Leitstelle der Feuerwehr Köln
  • Kölner Stadt-Anzeiger
  • Mitteilung der Stadt Köln
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Peter Fox ist Headliner des diesjährigen Summerjam Festivals
DormagenFeuerwehr

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website