Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln/Wesseling: 53-Jähriger stürzt mit Gleitschirm 300 Meter in den Tod

Unkontrollierter Fall  

Gleitschirmflieger stürzt 300 Meter in den Tod

05.09.2021, 10:05 Uhr | dpa

Köln/Wesseling: 53-Jähriger stürzt mit Gleitschirm 300 Meter in den Tod. Ein Paraglider fliegt (Symbolbild): In Österreich ist ein Sportler abgestürzt. (Quelle: agefotostock)

Ein Paraglider fliegt (Symbolbild): In Österreich ist ein Sportler abgestürzt. (Quelle: agefotostock)

Ein Paragleiter aus Nordrhein-Westfalen ist in Österreich tödlich verunglückt. Der 53-jährige Hobbysportler soll noch den Notschirm aktiviert haben.

Ein Gleitschirmflieger aus Wesseling bei Köln ist in Österreich tödlich verunglückt. Der 53-jährige erfahrene Pilot kam am Samstag nach Aussage eines Zeugen nach dem Start auf der Emberger Alm in Kärnten in Schwierigkeiten.

Er stürzte demnach trotz aktivierten Notschirms in einem Spiralflug unkontrolliert aus rund 300 Metern Höhe ab. Laut Polizei waren die Helfer rasch an Ort und Stelle, der Notarzt konnte aber nur den Tod des Mannes feststellen.

Der Freizeitsportler war bei sehr gutem Flugwetter von einem behördlich genehmigten Startplatz für Para- und Hängegleiter aus gestartet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: