Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

11.11. in Köln: Karnevalsauftakt mit 2G-Zone am Heumarkt – 3G in Innenstadt

Karnevalsauftakt  

Kölner Heumarkt wird am 11.11. zur 2G-Zone

03.11.2021, 08:55 Uhr | dpa

11.11. in Köln: Karnevalsauftakt mit 2G-Zone am Heumarkt – 3G in Innenstadt. Zwei verkleidete Frauen feiern am Heumarkt (Archivbild): Die Verantwortlichen haben jetzt ihren Plan für den 11.11. präsentiert. (Quelle: imago images/Chai von der Laage)

Zwei verkleidete Frauen feiern am Heumarkt (Archivbild): Die Verantwortlichen haben jetzt ihren Plan für den 11.11. präsentiert. (Quelle: Chai von der Laage/imago images)

Zum Karnevalsauftakt am 11.11. will die Stadt Köln Teile der Altstadt und rund um die bei Jecken beliebte Zülpicher Straße zu einer 3G-Zone machen: Zutritt hätte damit nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. 

Es gibt einen Plan für die kommende Karnevalssession in Köln: Die Veranstalter setzen am 11.11. auf eine 3G-Zone in der Altstadt. Wie nach einem Runden Tisch mit den Karnevalsverantwortlichen mitgeteilt wurde, solle es per Allgemeinverfügung eine Zutrittsregelung geben, die unter anderem rund um den Heumarkt gilt.

Große Karnevalsfiguren stehen auf dem Heumarkt in der Kölner Innenstadt (Archivbild): Hier soll zum diesjährigen Karnevalsauftakt eine Bühne stehen, es wird die 2G-Regel gelten. (Quelle: imago images/Horst Galuschka)Große Karnevalsfiguren stehen auf dem Heumarkt in der Kölner Innenstadt (Archivbild): Hier soll zum diesjährigen Karnevalsauftakt eine Bühne stehen, es wird die 2G-Regel gelten. (Quelle: Horst Galuschka/imago images)

Kölner Heumarkt: Auf dem Platz gilt 2G

Auf dem Platz selbst – wo es wie gewohnt eine Bühne geben soll – setzt der Veranstalter sogar auf die 2G-Regel: Dort darf nur rein, wer geimpft oder genesen ist.

Auch das sogenannte Kwartier Latäng rund um die Zülpicher Straße soll laut Mitteilung vom Montagabend mit einer 3G-Zutrittsregel belegt werden. Die Straße mit vielen Kneipen war vor Corona zum Karnevalsauftakt und an Karneval selbst stets dicht gefüllt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: