Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Fan kollabiert bei Spiel zwischen 1. FC Köln und Gladbach – Notarzt auf Tribüne

Notarzt auf der Tribüne  

Fan kollabiert bei Derby zwischen Köln und Gladbach

29.11.2021, 10:25 Uhr | pb, sid

Fan kollabiert bei Spiel zwischen 1. FC Köln und Gladbach – Notarzt auf Tribüne  . Anhänger des 1. FC Köln beim Derby am Samstag: Ein Fan kollabierte kurz nach Abpfiff der Partie. (Quelle: imago images/Moritz Müller)

Anhänger des 1. FC Köln beim Derby am Samstag: Ein Fan kollabierte kurz nach Abpfiff der Partie. (Quelle: Moritz Müller/imago images)

Beim Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach kam es zu einem Rettungseinsatz auf der Tribüne. Ein Fan musste reanimiert werden. Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz.

Beim Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach (4:1) waren Rettungskräfte wegen eines Notarzteinsatzes auf der Tribüne im Einsatz: Ein Fan war auf der Tribüne kollabiert, musste wiederbelebt werden. Ein Polizeisprecher bestätigte t-online den Vorfall am Montagmorgen. Zuvor hatte der "Express" berichtet. 

Laut der Zeitung sei der Mann im Bereich des Nordeingangs zusammengebrochen, wenige Minuten nach Abpfiff der Partie. Mehrere Polizisten schirmten den Rettungseinsatz ab, um Gaffern den Blick zu versperren. Zum Gesundheitszustand des Verunglückten konnte der Sprecher der Polizei keine Angaben machen. 

Am Samstagabend hatte die Kölner Polizei eine insgesamt positive Bilanz des Einsatzes bei der Partie mit 50.000 Menschen gezogen. Das Spiel war wegen der hohen Anzahl an Stadionbesuchern mitten in der Vierten Welle der Coronavirus-Pandemie in Kritik geraten

1. FC Köln: Wenige Zwischenfälle bei Derby gegen Mönchengladbach

Vor Spielbeginn hatten anreisende Anhänger den Entlastungszug der Deutschen Bahn und eine Straßenbahn der Kölner Verkehrsbetriebe beschädigt. Nach Angaben der Polizei verschärfte sich in der zweiten Spielhälfte kurzzeitig die Situation, als Störer im Gästebereich Knallkörper zündeten.

Vier Ordner von Borussia Mönchengladbach erlitten dadurch leichte Verletzungen. Nach Angaben der Einsatzkräfte wurden umgehend Ermittlungen eingeleitet und entsprechende Strafanzeigen angefertigt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: