Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Priester wegen 33-fachen Kindesmissbrauchs in U-Haft

Von t-online, cco

Aktualisiert am 28.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Der angeklagte katholische Priester h├Ąlt sich im Gerichtssaal eine Mappe vor das Gesicht (Archivbild): Hans U. ist des 33-fachen Kindesmissbrauchs angeklagt.
Der angeklagte katholische Priester h├Ąlt sich im Gerichtssaal eine Mappe vor das Gesicht (Archivbild): Hans U. ist des 33-fachen Kindesmissbrauchs angeklagt. (Quelle: Federico Gambarini/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Unerwartete Wendung im Fall des wegen Kindesmissbrauchs angeklagten Priesters Hans U.: Nach einer Zeugenaussage muss der 70-J├Ąhrige in U-Haft. Es bestehe Wiederholungsgefahr.

Der Fall eines katholischen Priesters, der des 33-fachen Kindesmissbrauchs angeklagt ist, besch├Ąftigt seit geraumer Zeit das K├Âlner Landgericht. Nun erfuhr der Prozess eine ├╝berraschende Wendung: Nach einer Zeugenaussage in einer nicht├Âffentlichen Sitzung wurde der angeklagte Hans U. am gestrigen Donnerstag verhaftet und in Untersuchungshaft ├╝berf├╝hrt.


Kirche tut sich nach Missbrauchsskandal schwer mit Reformen

Vor acht Jahren wurde am kirchlichen Canisius-Kolleg sexueller Missbrauch aufgedeckt.
Der Z├Âlibat (vom lateinischen caelebs = unverheiratet) als Ehelosigkeit f├╝r Priester wird in mehreren Religionen gefordert.
+1

U. soll zwischen 1993 und 1999 seine drei zum Tatzeitpunkt sieben bis dreizehnj├Ąhrigen Nichten wiederholt sexuell missbraucht haben. Ein weiterer ├ťbergriff an einem minderj├Ąhrigen M├Ądchen habe sich der Anklage zufolge im Jahr 2011 ereignet. Insgesamt soll es 33 Mal zum Missbrauch gekommen sein, drei F├Ąlle stuft die Staatsanwaltschaft als schwer ein.

Richter am Landgericht K├Âln: Wiederholungsgefahr gegeben

Im Verlauf der seit November andauernden Hauptverhandlung h├Ątten sich nun Hinweise auf weitere m├Âgliche Missbrauchsopfer ergeben, teilte das Landgericht heute mit. Der Aussage einer potenziellen Gesch├Ądigten zufolge hatten sich zuletzt 2019 weitere ├ťbergriffe ereignet.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg ÔÇô wahrscheinlich im Sanatorium"


Aufgrund der Vielzahl m├Âglicher ├ťbergriffe, die zum Teil aus der j├╝ngeren Vergangenheit stammten, bestehe Wiederholungsgefahr. Der vorsitzende Richter Christoph Kaufmann ordnete an, den 70-J├Ąhrigen in Untersuchungshaft zu ├╝berf├╝hren.

Weitere Artikel


Der angeklagte Hans U. wurde noch im Gerichtssaal verhaftet und anschlie├čend in eine Justizvollzugsanstalt ├╝berf├╝hrt. Das Gericht pr├╝fe nun, ob die weiteren Tatvorw├╝rfe im Rahmen einer Nachtragsklage in das Verfahren mit aufgenommen werden k├Ânnen, hei├čt es in der Mitteilung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kindesmissbrauch

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website