• Home
  • Regional
  • Köln
  • Köln: Fund einer Babyleiche am Rhein – Frau festgenommen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextARD-Aus für Frank PlasbergSymbolbild für einen TextLückenkemper bangt um Staffel-StartSymbolbild für einen TextWassermangel: Berlin prüft VerboteSymbolbild für einen TextBirkenstock baut neues deutsches WerkSymbolbild für einen TextMichael Wendler verliert sein HausSymbolbild für einen TextDFB-Star wechselt nach EnglandSymbolbild für einen TextNeuer Job für Kramp-KarrenbauerSymbolbild für einen TextFC Bayern verkauft Abwehr-HoffnungSymbolbild für einen TextMark Forster überrascht EhemannSymbolbild für einen TextDie heutigen Gäste von Markus LanzSymbolbild für einen TextInfluencerin zahlt nicht – Polizei-EinsatzSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin erlebte Horror-UrlaubSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Frau nach Fund von Babyleiche am Rhein festgenommen

Von dpa
Aktualisiert am 03.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Ermittler am Fundort der Babyleiche: Am Mittwoch war der tote Säugling von einem Spaziergänger entdeckt worden.
Ermittler am Fundort der Babyleiche: Am Mittwoch war der tote Säugling von einem Spaziergänger entdeckt worden. (Quelle: Thomas Banneyer/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach dem Fund einer Babyleiche in Köln hat die Polizei eine Frau festgenommen. Sie steht im Verdacht, den neugeborenen, noch lebenden Jungen am Rheinufer abgelegt zu haben.

Nur einen Tag nach dem Fund eines toten Babys am Kölner Rheinufer hat die Polizei eine Tatverdächtige: Bei der 37-Jährigen könnte es sich nach ersten Erkenntnissen um die wohnungslose Mutter des Kindes handeln, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mit. Der tote Junge war am Mittwoch gefunden worden. Er lag unter einem terrassenartigen Aussichtspunkt in der Nähe des Rheins in Köln. Die Polizei geht davon aus, dass der Junge noch lebte, als die Frau ihn abgelegt haben soll.

Die Staatsanwaltschaft prüfe derzeit, ob die Frau in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden soll. Zuvor hatte eine Obduktion des toten Babys noch kein abschließendes Ergebnis erbracht. Aus diesem Grund seien weitere rechtsmedizinische Untersuchungen in Auftrag gegeben worden. Diese würden einige Tage in Anspruch nehmen.

Ein Passant hatte das tote Baby am Mittwoch an einem bei Spaziergängern, Joggern und Radfahrern beliebten Uferabschnitt gefunden. An der Fundstelle befand sich ein notdürftig eingerichteter Schlafplatz mit Decken und Kissen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Woelki zieht gegen Kirchenrechtler Schüller und "Bild" vor Gericht
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website