• Home
  • Regional
  • K├Âln
  • Astronaut Reiter: Maurer erwartet anstrengende R├╝ckreise


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild f├╝r einen TextSerena Williams scheitert dramatischSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextEcstasy-Labor auf Nato-Milit├ĄrbasisSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f├╝r einen TextBoateng k├╝ndigt Karriereende anSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Astronaut Reiter: Maurer erwartet anstrengende R├╝ckreise

Von dpa
05.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Astronaut Matthias Maurer
Der Astronaut Matthias Maurer blickt von der Kuppel der Internationalen Raumstation ISS auf die Erde. (Quelle: -/NASA/ESA-M.Maurer/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der deutsche Astronaut Matthias Maurer muss sich beim R├╝ckflug von der Internationalen Raumstation ISS nach fast sechs Monaten im All auf eine anstrengende Reise einstellen. "Wenn die Raumkapsel die Wasseroberfl├Ąche ber├╝hrt, wird die Crew sehr eindeutig sp├╝ren, dass sie wieder auf der Erde ist", sagte der Astronaut Thomas Reiter (63) der Deutschen Presse-Agentur. Man sp├╝re nach einem halben Jahr in der Schwerelosigkeit jede kleine Bewegung. "Man ist schon ├╝berrascht, wie schwer sich Arme und Beine pl├Âtzlich anf├╝hlen." Die "Crew Dragon"-Kapsel des US-Unternehmens SpaceX mit Maurer und drei weiteren R├╝ckkehrern hatte am Donnerstagmorgen von der ISS abgedockt und soll am Freitagmorgen deutscher Zeit vor der US-K├╝ste landen.

Reiter war 2006 der erste Deutsche auf dem Au├čenposten der Menschheit rund 400 Kilometer ├╝ber der Erde. Es war seine zweite Mission - 1995 war Reiter zur russischen Station Mir geflogen und sp├Ąter in Kasachstan gelandet.

"Ich hatte nach der Landung mit der Sojus-Kapsel etwa 30 Minuten lang ein mulmiges Gef├╝hl. Schnelle Kopfbewegungen habe ich, so gut es geht, vermieden", sagte Reiter. "Manchem ist nach der R├╝ckkehr etwas ├╝bel wie bei einer Seekrankheit, andere haben weniger Probleme." Das nehme man aber hin. "Man freut sich, wieder auf der Erde zu sein."

Die Tage vor der R├╝ckkehr seien intensiv, meinte er. "Die letzten Blicke auf die Oberfl├Ąche sind besonders wertvoll. Unser Planet sieht von oben so wundersch├Ân aus. Dieser Ausblick wird nie langweilig."

Die bemannte Raumfahrt h├Ąlt Reiter f├╝r unverzichtbar. "Die wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dem All sind Mosaiksteine f├╝r die Forschung auf der Erde. Sie bringen uns weiter, ob in Medizin, Biologie oder Materialkunde." Die Resultate br├Ąchten ein besseres Verst├Ąndnis etwa bei der Blutdruckregulierung, der Knochendichte oder dem Immunsystem. "Und es gilt, junge Menschen f├╝r Naturwissenschaften zu begeistern. Und das hat Matthias Maurer toll gemacht." Maurer von Europas Raumfahrtbeh├Ârde Esa war der vierte Deutsche auf der ISS.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Mann legt abgetrennten Menschen-Kopf vor Landgericht
Deutsche Presse-AgenturISSKasachstanSpaceX

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website