t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalLeipzig

EM-Stadion Leipzig: Umbauten noch nicht abgeschlossen


Fußball
EM-Stadion Leipzig: Umbauten noch nicht abgeschlossen

Von dpa
11.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Fußball-EM - Stadion LeipzigVergrößern des BildesDie Vorbereitungen für das erste Spiel im Leipziger EM-Stadion sind fast abgeschlossen. Am 18. Juni treffen hier Portugal und Tschechien in der Gruppenphase aufeinander. (Quelle: Jan Woitas/dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein über einen Kilometer langer Zaun, sechstausend Meter neue Kabel: Das Leipziger Stadion wird für die EM umgebaut. Man liegt im Plan, wird aber erst kurz vor dem ersten Spiel fertig sein.

Die umfangreichen Umbauarbeiten im Leipziger EM-Stadion werden erst kurz vor dem ersten Spiel abgeschlossen sein. Nach dpa-Informationen werde in der Arena auf jeden Fall noch bis zum Ende der Woche gebaut, alles liegt jedoch im Zeitplan. Das erste Spiel in Leipzig ist die Begegnung zwischen Portugal und Tschechien am kommenden Dienstag (18. Juni).

Statt der 47.069 Plätze wie bei Spielen von Fußball-Bundesligist RB Leipzig werden für die EM nur 42.000 Zuschauer Platz finden. Grund dafür sind Umwandlungen von Steh- in Sitzplätze sowie die Installation einer neuen Medientribüne mit 300 Plätzen. Damit ist Leipzig das kleinste EM-Stadion. Am 21. Juni treffen die Niederlande und Frankreich aufeinander, drei Tage später Kroatien und Italien. Am 2. Juli findet ein Achtelfinale statt.

Bis zum Ende der EM am 14. Juli ist der europäische Verband UEFA Hausherr im Stadion. Nach dpa-Informationen zahlt die UEFA für den Zeitraum eine Miete von 1,4 Millionen Euro an den Eigentümer RB Leipzig. Der Club hatte die Arena zuvor für rund zwei Millionen Euro EM-tauglich gemacht.

Sechs Kilometer neue Kabel verlegt

Für die Einrichtung einer Sicherheitszone wurden 1,1 Kilometer Zaun um das Stadion neu gezogen. Zudem wurden sechs Kilometer Glasfaserkabel verlegt und 87 Router installiert. Wichtige Zonen des Stadions sind für den Fall eines Stromausfalls mit Generatoren ausgestattet worden.

Die Medientribüne befindet sich auf Wunsch der UEFA nun auf der Gegengeraden, ist nicht mehr Teil der Haupttribüne. Die Bundesliga-Gästekabine wird während der EM das Team A, also vom Papier her die Heim-Mannschaft beherbergen. Am Rasen wurde pro Team eine zusätzliche Ersatzbank mit 30 Plätzen aufgebaut.

Von den 1600 Freiwilligen, die in ganz Leipzig während der EM im Einsatz sind, werden etwa 1000 in und um das Stadion eingesetzt. Während der EM sind zudem im Stadion 70 Personen fest angestellt. Das Einsatzgebiet reicht vom Ticketing bis zur Sicherheit.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website