Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Leipzig: Suche nach flüchtigem Gefangenen bislang erfolglos

Fahndung in Leipzig  

Suche nach flüchtigem Gefangenen bislang erfolglos

24.07.2021, 10:32 Uhr | t-online, dpa

Leipzig: Suche nach flüchtigem Gefangenen bislang erfolglos. Ein Hubschrauber der Polizei in der Luft (Symbolbild): Von dem Flüchtigen geht laut Polizei keine Gefahr aus.  (Quelle: imago images/Klaus W. Schmidt)

Ein Hubschrauber der Polizei in der Luft (Symbolbild): Von dem Flüchtigen geht laut Polizei keine Gefahr aus. (Quelle: Klaus W. Schmidt/imago images)

In Leipzig und Markkleeberg fahnden die Bundes- und die Landespolizei nach einem flüchtigen 27-Jährigen. Er war kurz vor seiner Überstellung in die JVA Leipzig entwischt. 

In Leipzig-Probstheida und Markkleeberg-Wachau haben die Bundes- und Landespolizei die großangelegte Suche nach einem flüchtigen Gefangenen am Freitagnachmittag zunächst erfolglos abgebrochen. Das sagte ein Sprecher der Bundespolizei gegenüber dem MDR. "Wir haben alles durchkämmt, aber ohne Erfolg." Nach dem 27-Jährigen wird dennoch weiter mit Haftbefehl gesucht. 

Rund 100 Beamte der Bundes- und Landespolizei hatten am Freitag auch mit einem Fährtenhund und einem Hubschrauber nach dem Mann gesucht, dem kurz vor seinem Haftantritt in der JVA Leipzig am Morgen die Flucht gelungen war. Der Mann habe am Bahnhof in Leipzig einer Frau das Handy entwendet und war daraufhin festgenommen worden, hieß es von der Polizei.

Flüchtiger war der Polizei bereits bekannt

Da er bereits wegen ähnlicher Delikte bekannt war, wurde Untersuchungshaft angeordnet, die der Mann eigentlich am Freitagmorgen hätte antreten sollen. Doch er flüchtete kurz vor die Einlieferung in die JVA in ein angrenzendes Gewerbegebiet. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. 

Von dem Trickdieb gehe jedoch keine Gefahr für die Bevölkerung aus, beruhigt die Polizei. Er soll zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und dunkelhaarig sein. Bei seine Flucht habe er ein weißes T-Shirt, eine graue Jeans und schwarz-lila Schuhe getragen, so die Polizei. "Wir gehen aber davon aus, dass er seine Kleidung inzwischen gewechselt hat", sagte ein Sprecher gegenüber den Nachrichtenagentur dpa. Hinweise zum Aufenthaltsort des Mannes werden unter 0341- 997990 entgegengenommen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: