Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Politikwissenschaftler rechnet mit zügiger Regierungsbildung

Leipzig  

Politikwissenschaftler rechnet mit zügiger Regierungsbildung

22.10.2021, 17:11 Uhr | dpa

Der Leipziger Politikwissenschaftler Hendrik Träger rechnet noch vor Weihnachten mit einer neuen Bundesregierung. "Ich denke, die Koalitionsverhandlungen können durchaus in vier bis fünf Wochen erfolgreich in eine Koalitionsvereinbarung münden", erklärte der Politologe von der Universität Leipzig am Freitag. Wenn die Koalition von der Basis der drei beteiligten Parteien SPD, Grüne und FDP Anfang Dezember abgesegnet werde, könnten bis Mitte Dezember der Bundeskanzler gewählt und das Kabinett vereidigt werden.

Träger bescheinigte SPD, Grüne und FDP Reformwilligkeit. "Der Weg wird für künftige Bundesregierung allerdings nicht einfach sein, weil die Koalition unter Umständen den Bundesrat zum Realisieren ihrer Reformen braucht, wenn es sich um Zustimmungsgesetze handelt. Im Bundesrat hat die Ampel-Koalition keine eigene Mehrheit und wird mit den Bundesländern, in denen die Union mitregiert, Kompromisse finden müssen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: