Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz/Gonsensheim: 14. Stock in Flammen – zwei Menschen verletzt

Verdächtiger in Haft  

14. Stock in Flammen – zwei Menschen verletzt

15.06.2021, 17:27 Uhr | dpa, t-online, AFP

Mainz/Gonsensheim: 14. Stock in Flammen – zwei Menschen verletzt. Die Fassade über einem gelöschten Brand in einer Wohnung im 14. Stock eines Hochhauses ist mit Ruß bedeckt: Nach Angaben eines Sprechers der Stadt Mainz wurde ein Mensch aus der Wohnung gerettet.  (Quelle: dpa/Sebastian Gollnow)

Die Fassade über einem gelöschten Brand in einer Wohnung im 14. Stock eines Hochhauses ist mit Ruß bedeckt: Nach Angaben eines Sprechers der Stadt Mainz wurde ein Mensch aus der Wohnung gerettet. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa)

Die Mainzer Polizei und Feuerwehr sind zu einem Großeinsatz ausgerückt. In Gonsensheim ist ein Brand in einem Hochhaus ausgebrochen. Ein Mann sitzt in Untersuchungshaft.

In einem Hochhaus in Mainz ist am Montagvormittag ein Feuer ausgebrochen. Eine Wohnung im 14. Stock des Hauses stand beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in Vollbrand, wie ein Sprecher der Polizei am Montag sagte. Die Einsatzkräfte sollen das Feuer mittlerweile unter Kontrolle haben, wie der Mainzer Stadtsprecher Marc André Glöckner sagte. 

Die Beamten nahmen einen 46-Jährigen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung fest, wie die Polizei mitteilte. Bei ihm handele es sich um eine "Bezugsperson" der bereits vor einiger Zeit gestorbenen Wohnungsinhaberin, sagte ein Polizeisprecher zu t-online.

"Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte der 46-Jährige verhindern, dass bei der anstehenden Wohnungsräumung die Einrichtungsgegenstände aus der Wohnung seiner verstorbenen Bekannten, in anderen Besitz übergehen", hieß es am Dienstag zum mutmaßlichen Motiv. 

Der Verdächtige wurde am Montag in der Nähe des Brandortes festgenommen. Ein Richter hat gegen den Mann Haftbefehl erlassen. Die Wohnung war zum Zeitpunkt des Feuers nicht bewohnt.

In dem Hochhaus sind laut Polizei mehr als 100 Personen gemeldet. Zwei Bewohner davon seien verletzt worden. Beide erlitten eine Rauschgasvergiftung und wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Angaben zu der Ursache des Brandes konnte die Polizei zunächst nicht machen. Laut dem SWR wurden die Anwohner mittels einer internen Feuertreppe des Wohnhauses gerettet.

Ein zerstörtes Fenster nach dem gelöschten Brand in einer Wohnung im 14. Stock eines Hochhauses: Ein Mensch wurde aus der brennenden Wohnung gerettet. (Quelle: dpa/Sebastian Gollnow)Ein zerstörtes Fenster nach dem gelöschten Brand in einer Wohnung im 14. Stock eines Hochhauses: Ein Mensch wurde aus der brennenden Wohnung gerettet. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa)

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Das Gebiet war für den Verkehr weiträumig abgesperrt, hieß es. Insgesamt sind nun zehn Wohnungen unbewohnbar. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: