Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

FDP bereitet Klage gegen Haushalt mit Corona-Notstand vor

Stuttgart  

FDP bereitet Klage gegen Haushalt mit Corona-Notstand vor

23.06.2021, 12:28 Uhr | dpa

FDP bereitet Klage gegen Haushalt mit Corona-Notstand vor. Hans-Ulrich Rülke spricht

Hans-Ulrich Rülke, Vorsitzender der FDP/DVP-Fraktion im Landtag, spricht. Foto: Christoph Schmidt/dpa (Quelle: dpa)

Die oppositionelle FDP im Landtag bereitet eine Verfassungsklage gegen den Nachtragshaushalt der grün-schwarzen Koalition mit neuen Schulden in Höhe von 1,2 Milliarden Euro vor. "Nach den Rekordschulden im vergangenen Jahr bedient sich die grün-schwarze Koalition nun weiter hemmungslos bei den Ausnahmeregeln der Schuldenbremse", teilte FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke am Mittwoch in Stuttgart mit. "Die FDP nimmt das nicht hin, sondern bereitet eine Verfassungsklage vor."

Steuermehreinnahmen, Rücklagen und ungenutzte Kreditermächtigungen von über 18 Milliarden Euro machten neue Schulden unnötig. Rülke sagte zudem: "Die Corona-Lage entspannt sich täglich, das Impfen macht Fortschritte. Dennoch wird Corona missbraucht, um Schulden zu machen, damit die selbst gemachten Haushaltslöcher aus den Wünsch-Dir-Was-Jahren der ersten grün-schwarzen Komplementärkoalition gestopft werden." Mit den Haushaltsplänen opfere die CDU "ihr letztes inhaltliches Hemd, nämlich die Einhaltung der Schuldenbremse".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: