Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Kretschmann kritisiert Gr├╝ne: "Als Milieupartei gelandet"

Von dpa
28.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Winfried Kretschmann
Winfried Kretschmann (B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen), Ministerpr├Ąsident des Landes, spricht im Landtag. (Quelle: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Gr├╝nen m├╝ssen aus Sicht von Baden-W├╝rttembergs Ministerpr├Ąsident Winfried Kretschmann Konsequenzen aus der Bundestagswahl ziehen und f├╝r mehr Menschen w├Ąhlbar werden. "Wir wollten die Kanzlerin stellen und sind auf knapp 15 Prozent gekommen. Da klafft eine L├╝cke zwischen Anspruch und Wirklichkeit", sagte der Gr├╝nen-Politiker der "Heilbronner Stimme" und dem "S├╝dkurier" (Samstag). Es sei nicht gelungen, die parteiinterne Beliebtheit von Annalena Baerbock auf die Bev├Âlkerung zu ├╝bertragen. "Wir sind als B├╝ndnispartei in den Wahlkampf gestartet und als Milieupartei gelandet. Nun m├╝ssen wir wieder auf den Pfad der B├╝ndnispartei zur├╝ckfinden."

Wenn man als Partei mit acht Prozent zufrieden sei, k├Ânne man sich anders verhalten, als wenn man 18 oder 28 Prozent erreichen wolle, sagte Kretschmann. "Dann ist ├Âffentlich ein ganz anderes Auftreten n├Âtig. Je mehr W├Ąhler, umso heterogener die W├Ąhlerschaft."

Wenn eine Partei breite Teile der Gesellschaft erreichen und bei Wahlen erfolgreich sein wolle, dann m├╝sse sie ihr Themenspektrum erweitern und auch Meinungsvielfalt ertragen, sagte der Regierungschef. Bei der Bundestagswahl im September 2021 erreichten die Gr├╝nen 14,8 Prozent und hatten damit keine Chance, die Kanzlerin zu stellen. Kretschmann selbst kam bei der Landtagswahl in Baden-W├╝rttemberg im M├Ąrz 2021 mit den S├╝dwest-Gr├╝nen auf 32,6 Prozent.

Wenn ein Politiker auf einem Parteitag die Leib- und Magenthemen der Partei bespiele, jubelten ihm die Delegierten zu, sagte Kretschmann den beiden Bl├Ąttern. "Aber ein Gro├čteil der W├Ąhlerschaft ist nun mal der eigenen Partei nicht derart zugetan." Selbst die CSU in Bayern habe keine absolute Mehrheit mehr. "Also schreckt man viele Menschen ab, auch andere Themen m├╝ssen behandelt werden."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Passanten entdecken toten Unfallfahrer am Stra├čenrand
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Stroebel
Annalena BaerbockB├╝ndnis 90/Die Gr├╝nenWinfried Kretschmann

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website