t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalStuttgart

Stuttgart: 22-Jährige unfreiwillig in Sauna mit Peeling eingerieben


Sexuelle Belästigung in Sauna
22-Jährige unfreiwillig mit Peeling eingerieben

Von t-online, mics

06.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Streifenwagen fährt durch Stuttgart (Archivbild): Die Polizei sucht nach zwei Tätern.Vergrößern des BildesEin Streifenwagen fährt durch Stuttgart (Archivbild): Die Polizei sucht nach zwei Tätern. (Quelle: Arnulf Hettrich/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In Stuttgart sind zwei Frauen sexuell belästigt worden. Eine 22-Jährige wurde in der Saunalandschaft angefasst, ein anderer onanierte mutmaßlich in der Stadtbahn vor einer 54-Jährigen.

Eine 22-Jährige hielt sich am Dienstag gegen 22 Uhr in einem Dampfbad in einer Saunalandschaft in Stuttgart-Möhringen auf, als sich ihr ein bislang unbekannter Mann näherte und laut Polizeibericht damit anfing, sie gegen ihren Willen mit einem Salzpeeling einzureiben und weiter zu berühren. Die junge Frau ergriff die Flucht in die Damenumkleide und vertraute sich zwei anderen Badegästen an.

Die Polizei vermutet, dass der Mann die Einrichtung im selben Zeitraum verließ. Der Täter soll etwa 1,80 Meter groß und zwischen 30 und 40 Jahre alt sein. Er hatte kurze dunkle Haare, einen Dreitagebart sowie eine schlanke Statur.

Weiterer Vorfall in Stuttgarter Stadtbahn

Ebenfalls sexuell belästigt wurde am Dienstag zwischen 11.10 und 11.30 Uhr eine 54 Jahre alte Frau in einer Stadtbahn in Stuttgart-Wangen. Der bislang ebenfalls unbekannte Täter stieß laute Rufe aus. Als die Frau sich umdrehte, bemerkte sie, dass er seine Hand in der Hose hatte und mutmaßlich onanierte. Nachdem die 54-Jährige mit der Polizei drohte, stieg der Mann an der Haltestelle Rathaus aus.

Er soll etwa 50 Jahre alt, mindestens 1,80 Meter groß und korpulent sein. Bekleidet soll er mit einer blauen Jeanshose, einer schwarzen Baseballmütze sowie einem olivfarbenen Anorak mit rotem Kragen gewesen sein und eine grüne Tasche mit Aufschrift dabeigehabt haben.

Zeugen und mögliche weitere Geschädigte sollen sich unter der Telefonnummer 0711/89905778 an die Kriminalpolizei wenden.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen



TelekomCo2 Neutrale Website