Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Formel-1-Boss Ecclestone verhaftetSymbolbild für ein VideoRussische Bombe sorgt für riesigen FeuerballSymbolbild für einen TextBoris Becker könnte bald abgeschoben werdenSymbolbild für einen TextUSA: China ist die "größte Herausforderung"Symbolbild für einen TextZwei Tote bei Explosion in Biodiesel-FabrikSymbolbild für einen TextSchwere Störung bei KartenzahlungenSymbolbild für einen TextEishockey-WM: Aus für DEB-TeamSymbolbild für einen TextÄrzte warnen Touristen in GriechenlandSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Kapitän mit neuem JobSymbolbild für einen TextEdith Stehfest teilt erotisches FotoSymbolbild für einen Watson TeaserBorussia Dortmund: Sponsor rechnet mit Mannschaft ab

Wolfsburg trifft auf den deutschen Meister Bayern München

Von dpa
14.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Robert Lewandowski
Robert Lewandowski von Bayern küsst nach dem Spiel die Trophäe für den Torschützenkönig. (Quelle: Kai Pfaffenbach/Reuters-Pool/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison empfängt der VfL Wolfsburg den deutschen Fußball-Meister FC Bayern München. In der Partie am Samstag (15.30 Uhr/Sky) in der Volkswagen-Arena geht es für beide Teams nur noch um einen würdigen Abschluss. Bayern wird nach einem Unentschieden (Stuttgart) und einer Niederlage (Mainz) an drei Punkten interessiert sein. Der VfL hat vor zwei Wochen den Klassenverbleib erreicht.

Bayerns Toptorjäger Robert Lewandowski - derzeit 34 Saisontreffer - wird zum fünften Mal nacheinander die Torjägerkanone einheimsen. Zehn Tore Vorsprung auf den Leverkusener Patrik Schick sind uneinholbar. In 21 Bundesligaspielen gegen Wolfsburg erzielte Lewandowski 24 Treffer - gegen kein anderes Team traf er in der Liga so häufig. Möglicherweise ist es das letzte Ligaspiel für den 33-Jährigen, der mit einem Wechsel in Verbindung gebracht wird.

Die vergangenen acht Duelle mit Bayern verloren die Wölfe. 2015 gelang den Niedersachsen zuletzt ein Sieg gegen den Rekordmeister. Trotz der Ausgangslage beider Teams forderte Wolfsburgs Trainer Florian Kohfeldt von seinem Team einen würdigen Abschluss der Saison.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
FC Bayern MünchenPatrik SchickRobert LewandowskiVWVfL WolfsburgWolfsburg

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website